Montag, 6. Februar 2017

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch von J.K. Rowling

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Carlsen (14. Januar 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Anja Hansen-Schmidt
  • ISBN-13: 978-3551556943
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 19,99 Euro 
Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Newt Scamander, wollte in New York eigentlich nur einen kleinen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verschwindet und einige seiner phantastischen Tierwesen entkommen, hat er einigen Ärger am Hals. Doch nicht nur er steckt in der Klemme, denn die ganze Gesellschaft der Zauberer droht aufzufliegen.
In New York treibt etwas Magisches und sehr Mächtiges sein Unwesen und zerstört dabei ganze Häuser und bedroht nicht nur die Welt der Zauberer.

Meine Meinung:

Als Harry Potter Fan ist es einfach ein Muss, den Film über die phantastischen Tierwesen zu schauen und natürlich auch das dazugehörige Buch zu lesen.
Wenn ich ehrlich bin, hat mir der Film sogar besser gefallen, als die Harry Potter Teile.
Viele werden sagen, dass das doch gar nicht sein kann. Ich bin eingefleischter Fan der ganzen Harry Potter Reihe in Buch und Film Form, doch ich finde den Film zu Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, einfach reifer. Was daran liegt, dass die Schauspieler älter und erfahrener sind.
Das Buch zum Film spiegelt das im Film erlebte eins zu eins wieder.
Da es sich um das original Drehbuch handelt, muss sich der Leser aber auch an einige Begriffe gewöhnen, die in einem normalen Buch nicht zu finden sind.
Man liest nicht nur die Geschichte über Newt Scamander, sondern auch, ähnlich wie bei Harry Potter und das verwunschene Kind, wo sich die Szene abspielt.
Hier kommt noch dazu wo ein Schnitt entsteht und was die Kamera danach zeigen soll.
Die Geschichte erzählt das erlebte von Newt Scamander, als er in New York ankommt und aus seinem magischen Koffer einige seiner phantastischen Tierwesen entfliehen.
Doch ist das meiner Meinung nach nicht das interessanteste daran, denn es steckt noch einiges mehr in der Geschichte.
Er macht sich auf die Suche nach seinen Tieren und trifft dabei auf sehr tolle Charaktere wie Jacob, den ich sehr lieb gewonnen habe. Er hat eine so ungezwungene Art und reagiert recht gelassen auf das erlebte und die Zauberergemeinschaft.
Tina und ihre Schwester Queenie passen auch sehr gut dazu und lockern alles noch etwas auf.
An Newts Art musste ich mich am Anfang doch etwas gewöhnen, denn er ist irgendwie etwas anders.
Der Hauptaugenmerk jedoch liegt auf den Geschehnissen mit dieser sehr mächtigen, magischen Präsenz, die durch ihre Machenschaften die Zauberergemeinschaft auffliegen lassen könnte.
Man liest auch immer wieder über Grindelwald, den man auch schon aus den Harry Potter Büchern kennt.
An den Schreibstil gewöhnt man sich relativ schnell und kann sich beim lesen alles auch gut vorstellen. Wer den Film vorher schon gesehen hat, spielt den Film während des Lesens in Gedanken durch.

Mein Fazit:

Ein tolles Buch. Es ist sehr interessant, das der Schreibstil im Drehbuchformat ist und man so auch einmal Einblicke bekommt wie so etwas geschrieben ist.

5 von 5 Emmis


Kommentare:

  1. Huhu,

    mir gefällt schon mal das Cover sehr.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ja das Cover hat mich auch gleich auf den ersten Blick angesprochen.
      Der Inhalt ist aber auch ganz toll :-)

      LG vom Bücherwichtel

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.