Freitag, 17. März 2017

Mein großes Buch der Tiergeräusche

Bildrechte liegen beim Verlag




  • Gebundene Ausgabe: 16 Seiten
  • Verlag: Ars Edition (6. März 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3845820361
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 24 Monate - 4 Jahre
  • Preis: 16,99 Euro 
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!




  
Meine Meinung:
Als Mutter kennen und haben wir natürlich schon Bücher mit Tiergeräuschen, denn sobald unsere Große die Tasten drücken konnte, hat sie regelmäßig alle wild durcheinander gedrückt. Mittlerweile ist sie viereinhalb und wir haben noch einen ganz kleinen Nachwuchs. 
Das Buch hat uns vor allem angesprochen, weil es 50 Geräusche gibt und in ihren anderen Büchern sind meist nur 4-5 unterschiedliche Tiere (und auch nur die Gängigsten). 
Positiv ist also, dass es viele verschiedene Geräusche gibt, die unterteilt sind in "Bauernhof", "Haustiere", "Wald", "In der Natur", "Zoo", "Meer" und "Vögel". 
Auf der rechten Seite findet man immer 7-8 Tiere und auf der linken Seite gibt es zu einigen der Tiere Informationen, so dass Kinder nicht nur die Laute der Tiere hören, sondern auch lernen was sie fressen, oder sonst so machen.
Auf der rechten Seite wo die Tiere sind ist immer ein roter Knopf auf dem "drück mich" steht und den man drücken muss bevor man die Tiere anklickt. Vergisst man es, machen die Tiere aus dem Meer nämlich noch die Bauernhofgeräusche. 
Die Seiten sind aus einer Art beschichtetes, dickeres Papier (also keine dicke Pappe wie man sie meist von Kinderbüchern kennt). 
Unsere große Tochter musste die Tiere schon ziemlich genau anklicken und auch relativ feste drücken, so dass ich die Empfehlung ab 24 Monate nicht teilen kann, uns das Buch für ältere Kinder aber trotzdem sehr gut gefällt. Die Geräusche an sich sind sehr klar.
Die Geräusche und Informationen laden zum gemeinsamen lesen, aber auch zum selbst entdecken ein.

Fazit: 
Ab 24 Monate würde ich als Mama dieses Buch noch nicht empfehlen, wenn die Kinder die Geräusche selbst anklicken sollen. Für etwas ältere Kinder (zu denen unsere Große schon zählt) ist das Buch mit 50 verschiedenen Tiergeräuschen aus den unterschiedlichsten Lebensräumen sehr interessant. 

4 von 5 Emmis

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, wir hatten mal eines aber nur mit Tieren vom Bauernhof...Geschenk der Oma und ich war echt froh...als die Batterien endlich ihren Geist aufgegeben haben...und ich es dann entsorgt konnte..

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      ach... irgendwann verlieren die Kinder das Interesse daran, bis sie zufällig später wieder darauf stoßen.
      Wir haben auch ein Klavierbuch, da wird auch immer gedrückt und dazu gesungen und vor 1-2 Wochen hat sie eine Mundharmonika bekommen :D
      Hier ist also immer etwas los und deswegen höre ich auch fast nie Musik wenn ich alleine bin.

      LG,
      Steffi

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.