Mittwoch, 20. September 2017

Poldark - Staffel 2 von Edel Germany GmbH

  • Darsteller: Aidan Turner, Eleanor Tomlinson, Heida Reed, Kyle Soller, Ruby Bentall
  • Regisseur(e): Charles Palmer, Will Sinclair
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0), Englisch (DTS-HD 2.0)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 1. September 2017
  • Produktionsjahr: 2016
  • Spieldauer: 576 Minuten
  • Preis: 25,49 Euro 
  • Meine Rezi zur ersten Staffel von Poldark
Inhalt:

Im Jahr 1790 liegen Aufruhr und Revolution in der Luft. Ross (Aidan Turner) soll der Prozess gemacht werden, und George Warleggan (Jack Farthing) lässt nichts unversucht, ihn als Aufständischen hängen zu sehen. Während Francis (Kyle Soller) und Elizabeth (Heida Reed) starr vor Entsetzen sind, setzt Demelza (Eleanor Tomlinson) alles daran, ihren geliebten Ross zu retten.
Von Schulden erdrückt versuchen Ross und Francis, ihre Fehde beizulegen und sich durch den gemeinsamen Erwerb einer neuen Mine von dem Einfluss der Warleggans zu befreien. Um diesen Weg beschreiten zu können, setzt Ross bei einem verzweifelten Schmuggel alles auf eine Karte. Inmitten verhängnisvoller Verluste, entscheidender Errungenschaften und zerrütteter Beziehungen muss Ross seine Differenzen beilegen – ein für alle Mal. Doch welchen Preis muss er dafür bezahlen?

Meine Meinung:

Nach diesem Cliffhanger am Ende der ersten Staffel, habe ich die zweite Staffel sehnlichst erwartet und natürlich gehofft, dass das Niveau der Vorgängerstaffel gehalten wird.
Das Niveau wurde nicht nur gehalten, es wurde auch um einiges getoppt und meine Erwartungen mehr als erfüllt.
Die Staffel beginnt schon sehr spannend, da Ross am Ende der ersten Staffel in Gewahrsam genommen wurde.
George Warleggan, Ross Poldarks ärgster Feind, setzt alles daran um ihn am Galgen zu sehen.
Doch ist das nur ein kleiner Teil von allem was noch passieren wird und meiner Meinung nach ist diese Staffel noch dramatischer als die vorhergegangene.
Als Charakter hat mich in dieser Staffel Francis sehr überrascht, durch eine doch recht schwerwiegende Entscheidung, macht er den Eindruck als ob er seitdem ein anderer Mensch wäre und das zum positiven.
Selbst Elizabeth kann diese Veränderung nicht ganz verstehen, dennoch sieht sie es sehr positiv.
Ross wird mir im Laufe der Staffel immer unsympathischer und das nicht nur weil er immer mehr vergisst, dass er noch eine Frau hat die ihn liebt und alles für ihn tun würde.
Demelza ist reifer geworden und hat sich auch langsam mit ihrer Rolle in der Gesellschaft abgefunden und auch wenn ihr viele die Stellung nicht gönnen, gibt sie trotzdem nicht auf.
Die finanzielle Situation verleitet Ross dazu unüberlegte und auch gefährliche Entscheidungen zu treffen, die nicht nur ihn in den Kerker bringen können, sondern auch seine Familie in Gefahr bringt.
Die Situation zwischen George und Ross spitzt sich auch immer mehr zu und es kommt auch zu körperlichen Übergriffen zwischen den beiden.
Doch am schlimmsten finde ich, wie sich das Verhältnis zwischen Elizabeth und Ross entwickelt und die dadurch entstandenen Konsequenzen.
Die Fortsetzung ist einfach perfekt gelungen und daher fiebere ich schon der dritten Staffel entgegen.

Mein Fazit:

Eine sehr gelungene zweite Staffel, mit noch mehr Drama und Herzschmerz, die auf eine noch gewaltigere dritte Staffel hoffen lässt!


5 von 5 Emmis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.