Mittwoch, 4. Oktober 2017

Die Perfekten von Caroline Brinkmann

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
  • Verlag: ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG (25. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3846600498
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Preis: 18,00 Euro
Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Ein Ghost ist jemand, der sich außerhalb des Systems bewegt und Rain ist eine von ihnen. Das System toleriert Menschen wie Ghosts nicht, denn sie sollten gar nicht existieren und Rain ist seit ihrer Geburt auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung des Menschen.
Die Gesegneten regieren das ganze Land mit eiserner Hand und unterdrücken das Volk.
Doch Rain möchte ihr Leben nicht so verbringen und bricht die wichtigste Regel der Ghosts: Traue niemandem.

Meine Meinung:

Die Perfekten von Caroline Brinkmann ist eigentlich ein gutes Buch. Dennoch hatte ich beim lesen immer einen etwas bitteren Beigeschmack, ähnliches schon mal gelesen zu haben.
Trotz allem konnte mich die Geschichte um Rain packen und gut unterhalten.
Die Geschichte wird aus den Sichten von Rain und Lark erzählt, was die Erzählung auch sehr spannend werden lässt, denn man hat nach den Abschnitten immer einen kleinen Cliffhanger, der den Leser Vermutungen anstellen lässt, wie es weitergeht.
Am Anfang hat mir die Sicht von Rain noch etwas besser gefallen als die von Lark, aber im laufe der Geschichte wird Rains Sicht teilweise etwas nervig, was aber nicht direkt an ihr liegt.
Lark ist mir dennoch der Sympathischere der beiden Hauptprotagonisten, obwohl er Entscheidungen trifft, die anderen schaden. Er tut das jedoch alles für seine Familie und ganz besonders für seine Schwester Rose.
Ich finde das Thema und auch die Umsetzung zwar nicht schlecht, aber es ist alles irgendwie nichts Neues.
Eine Einteilung in Klassen z.B. gab es schon in anderen Dystopien und andere Dinge der Geschichte auch.
Das Ende des Buchs hat mich dazu veranlasst zu recherchieren, ob es weitere Teile geben wird oder ob es ein Einzelband sein soll, denn für mich war das Ende nicht sehr befriedigend und viel zu abrupt. Einfach zu viele offene Fragen, ganz besonders was mit dem einen oder anderen Charakter passiert ist.

Mein Fazit:

Die Perfekten ist zwar ein gutes Buch, aber der Leser hat irgendwie immer einen bitteren Beigeschmack des Wiedererkennens während des Lesens.

4 von 5 Emmis

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm...O.K. bei dem Buchpreis bin ich ohnehin am zögern......

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, das geht doch noch.
      Der Bücherwichtel hätte gerne "Origin" :D 28 Euro.
      Und es fehlen jetzt zwei Illustrierte Harry Potter Ausgaben (je glaub 30 Euro)

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.