Neue Briefe von Felix von A.Langen & C. Droop

© Coppenrath Verlag

#Werbung

 

Da ich ja ganz schön viel im Internet stöbere, bin ich irgendwann über die “Felix”-Bücher gestolpert.

Anfang September ist bei uns immer ein Kinderflohmarkt und dort geh ich jedes Jahr mit meinem “großen Kind” (meinem Mann) hin, denn er sucht dauernd Kinder- und Jugendbücher.

Erst durch ihn bin ich überhaupt dazu gekommen Kinder- und Jugendbücher, sowie Fantasy zu lesen.

September 2012 war ich also hochschwanger auf diesem Flohmarkt und bin auf das Büchlein gestoßen.

Da es aussah wie neu, hab ich es einfach mal gekauft.

Heute habe ich es dann unserer kleinen Maus vorgelesen (auch wenn sie wohl noch nicht viel verstanden hat).

 

Klappentext:

Während der Klassenfahrt ist in dem großen Museum etwas Seltsames passiert: Wie von Geisterhand verschwindet Sophies Kuschelhase Felix. Das ist sehr, sehr schlimm, denn Sophie und Felix sind unzertrennlich. Einige Tage später taucht plötzlich ein echter Brief auf, eine Nachricht von Felix direkt aus dem Mittelalter.

 

Aber das ist nur der allererste Brief, den ihr Kuschelhase von seiner Reise durch die Vergangenheit sendet. Weitere Briefe folgen aus der Welt der Wikinger, der Indianer, der Griechen, aus dem Fernen Osten und der Steinzeit. Spannend und informativ zugleich sind die humorvollen Schilderungen über vergangene Zeiten, die in sechs echten Briefumschlägen stecken.

 

Diese liebevolle Stofftiergeschichte lädt alle neugierigen Leseratten zum Staunen und Miterleben ein. Täuschend echte Briefe und eine große Wandkarte mit den wichtigsten Daten der Weltgeschichte lassen die Vergangenheit lebendig werden!

 

Meine Meinung:

Das war das erste mal, dass ich ein “Felix”-Buch von innen gesehen habe.

Die Geschichte ist für Kinder verständlich aufgeschrieben. Spielerisch erfahren sie hier etwas über das Mittelalter, Wikinger, Indianer, den fernen Osten, die griechische Antike und die Steinzeit.

Besonders interessant fand ich die Briefgestaltung und was dazu gehört:

Alle paar Seiten kommt ein aufgedruckter Briefumschlag von vorne, auf dem Sophies Adresse steht.

Eine Seite weiter ist ein echter, aufgeklebter Briefumschlag. In jedem dieser Umschläge ist ein Brief, der aussieht wie von Kinderhand geschrieben, mit Fehlern (die durchgestrichen sind) und mit Zeichnungen.

Ganz am Ende des Buches gibt es eine Karte die man aufklappen kann. Dort kann man die Reise verfolgen.

 

Erschienen ist Felix im Coppenrath Verlag

 

 

Neue Briefe von Felix- Ein kleiner Hase reist durch die Vergangenheit erhält von mir liebevolle

>>> 4 von 5 <<< möglichen Emmis

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.