Die Frau im Park von Ella Janek

  • © Knaur

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Knaur TB; 2. Edition (1. Juli 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 304 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3426527436
  • Preis: 10,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Inhalt:

Seit einem schweren Unfall sitzt die Tochter von Schauspielerin Eva Rosenberg und Geschäftsmann Johannes im Rollstuhl. Eva opfert sich für ihre Tochter auf, während ihr Mann anscheinend nur noch für die Firma lebt und sich zuhause kaum blicken lässt. Als Tochter Alisa auszieht um zu studieren, bricht Evas Welt zusammen. Ihre täglichen Aufgaben fallen plötzlich weg und sie beginnt damit, über ihr Leben nachzudenken.

Meine Meinung:

Da ich mit Leib und Seele Mama bin und meine Kinder immer an erster Stelle stehen, kann ich mir gut vorstellen, wie es Eva ging. Erst der Unfall, der das Familienleben durcheinanderwarf und dann der Auszug von Alisa. Eva fängt an sich zu fragen, was Johannes und sie noch haben. Sie verbringt viel Zeit in der Natur und trifft auf einem ihrer Spaziergänge auf den Lehrer Ben. Ben wird zu einem Freund der ihr zuhört, sie aber auch ermutigt das zu tun, was sie gerne tun möchte. Während ihr beruflich klar ist, was sie machen möchte, ist sie sich im privaten Bereich sehr unsicher. Was haben Johannes und sie noch?

Ich bin jetzt noch nicht so alt wie Eva und ich habe meine Entscheidungen eher und früher getroffen, aber ich denke, dass in einer Beziehung immer an sich und der Partnerschaft gearbeitet werden muss. Es war klar, dass sich die beiden auseinanderleben mussten. Von Anfang an wirkt es so, als gäbe es keinerlei Gefühle mehr füreinander, nur für die gemeinsame Tochter. Eva begeht einen (in meinen Augen) sehr starken Fehler, aber ohne diesen Fehler hätte sie wohl nie gewusst, was sie wirklich will. Es gibt in vielen Dingen kein “richtig”, oder “falsch”. Es gibt Bauch- und Herzgefühle und beide können einen trügen.

Meine Lesezeit habe ich sehr gerne mit “Der Frau im Park” verbracht, auch wenn mir keiner der Protagonisten wirklich ans Herz gewachsen ist. Am sympathischsten war mir noch Ben, denn Ben wusste was er wollte ohne dabei aufdringlich, oder fordernd zu sein.

Fazit:

Eine schöne, aber auch traurige Geschichte über eine aufopfernde Mutter, eine Ehe, die nicht geführt wird und einen Mann, der zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war.

5 von 5 Emmis

Novemskalender 2021 – 23. Türchen

Schweren Herzens öffne ich heute das letzte Türchen auf unserer Seite – zumindest in diesem Jahr. Im nächsten Jahr gibt es den Novemskalender dann zum 10. Mal!

Es lohnt sich aber auch nach dem Novemskalender noch vorbeizuschauen, denn in Kürze starten wir hier ein Gewinnspiel in Kooperation mit dem Carlsen Verlag.

Doch jetzt erstmal zum Aktuellen, denn hier kommt ihr zum 22. Türchen

und bei uns dürft ihr auch nochmal etwas gewinnen.

Der Gewinn hinter dem 23. Türchen:

1x “selbstgenähte Halssocke (nicht ganz so dick) in hell-violett/weiß und dazu ein paar buchige Postkarten

Frage:

Gibt es heute nicht. Ich möchte euch von meiner Seite aus einfach nur eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit wünschen. Bleibt gesund! Um im Lostopf zu landen könnt ihr heute in die Kommentare schreiben, was ihr wollt – natürlich ohne Beleidigungen/Hass/sexuelle Inhalte, aber das versteht sich ja von selbst.

Teilnahmebedingung:

  1. Erfolgt am jeweiligen Tag eine Frage/Aufgabe, so müsst ihr die natürlich lösen. (Es werden nur die Kommentare auf dem jeweiligen Blog gezählt!)
  2. Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland
  3. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
  4. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein. (Dürft ihr natürlich und wir würden uns auch sehr freuen, auch auf Instagram Bücherwesen, oder auf unserer Facebookseite Bücherwesen / Rezensionen mit Herz, und/oder bei Twitter Bücherwesen / Rezis mit Herz)
  5. Zeit ist immer eine Woche. Am 1.11. habt ihr dann Zeit bis einschließlich 7.11., beim 2.11. habt ihr Zeit bis einschließlich 8.11. etc. So haben alle die Möglichkeit immer teilzunehmen, auch wenn sie am Wochenende, oder unter der Woche nicht ins Internet kommen. Wenn ihr uns eine E-Mail-Adresse hinterlasst, schreiben wir euch im Gewinnfall an, ansonsten müsst ihr selbst nachschauen und euch bei uns melden.
  6. Ausgelost wird per Zufallsprinzip.
  7. Bitte meldet euch innerhalb einer Woche, ansonsten losen wir erneut aus
  8. Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne haften wir nicht.

Die Gewinner werden ab dem 8.11. hier bekanntgegeben.

Fürimmerhaus von Kai Meyer

Die Bildrechte liegen beim Fischer Verlag

  • Herausgeber ‏ : ‎ FISCHER Sauerländer; 2. Edition (29. September 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 384 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3737358286
  • Lesealter ‏ : ‎ 12 Jahre und älter
  • Preis : 18,00 Euro

Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Das Fürimmerhaus steht irgendwo zwischen vielen Welten an einem weiten Ozean und es hat unzählige Korridore, Säle und tausende Hallen. Helden, die ihre Welt gerettet haben, stranden normalerweise im Fürimmerhaus, denn die Herrschenden fürchten ihre Macht. Carter jedoch ist kein Held wie alle anderen, aber er besitzt genau wie die anderen keine Erinnerungen. Er ist sich aber sicher, dass er niemals eine Welt vor dem Untergang bewahrt hat und so begibt er sich auf die Reise durch das Fürimmerhaus um seine Bestimmung zu finden.

Meine Meinung:

Kai Meyer schafft es mit jedem seiner Meisterwerke etwas Neues zu schaffen und den Leser damit in seinen Bann zu ziehen. Das Fürimmerhaus ist jedoch eine Geschichte, die ich erst einmal auf mich wirken lassen musste, nachdem ich mit dem Lesen fertig war.

Der Einstieg ist schon recht rasant und auch etwas unübersichtlich. Erst mit der Zeit wird dem Leser bewusst, wovon die Geschichte handelt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Carter erzählt, der in einer Art Brunnen erwacht und sich an nichts als seinen Namen erinnern kann. Erst kämpft er um sein Leben, um sich dann auf eine Flucht zu begeben, auf der er einigen sehr interessanten Charakteren begegnet.

Das Fürimmerhaus, das Carter und die anderen der Gruppe verlassen wollen, ist ein gigantischer Komplex, der sich immer weiterentwickelt und dauerhaft wächst. Doch im Inneren herrscht Krieg. Jeder der im Fürimmerhaus ankommt, soll auf seiner ursprünglichen Welt ein Held gewesen sein und diese gerettet haben. Doch Carter ist sich sicher, dass er niemals eine Welt gerettet hat und seine Flucht aus dem Fürimmerhaus ist auch seine Suche nach seiner Bestimmung.

Mein Fazit:

Kai Meyer ist ein Meister seines Handwerks und auch hier hat er wieder eine phantastische Welt erschaffen, die mich fasziniert hat. Zwar musste ich die Geschichte erst auf mich wirken lassen, aber jeder der besondere Geschichten mit tollen Themen und tiefgründigen Charakteren liebt, ist hier an der richtigen Adresse!

5 von 5 Emmis

Novemskalender 2021 – 21. Türchen

Ich gewinne fast jeden Abend, wenn ich mit meiner Kleinen spiele, wer zuerst einschläft. Leider wache ich dann auch meist erst gegen 21 Uhr auf und bin matschiger, als vorher. Falls ihr also seltsame Fehler findet – die habe ich alle selbst produziert.

Wer gestern nicht bei Mone war, kommt hier zum 20. Türchen.

Der Gewinn hinter dem 21. Türchen:

© Carlsen Verlag, Laguna Verlag

1x “Percy Jackson – Diebe im Olymp” von Rick Riordan + 1 Lesezeichen “Meer

Frage:

Was hat euch im Novemskalender am besten gefallen und was wünscht ihr euch fürs nächste Jahr?

Teilnahmebedingung:

  1. Erfolgt am jeweiligen Tag eine Frage/Aufgabe, so müsst ihr die natürlich lösen. (Es werden nur die Kommentare auf dem jeweiligen Blog gezählt!)
  2. Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland
  3. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
  4. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein. (Dürft ihr natürlich und wir würden uns auch sehr freuen, auch auf Instagram Bücherwesen, oder auf unserer Facebookseite Bücherwesen / Rezensionen mit Herz, und/oder bei Twitter Bücherwesen / Rezis mit Herz)
  5. Zeit ist immer eine Woche. Am 1.11. habt ihr dann Zeit bis einschließlich 7.11., beim 2.11. habt ihr Zeit bis einschließlich 8.11. etc. So haben alle die Möglichkeit immer teilzunehmen, auch wenn sie am Wochenende, oder unter der Woche nicht ins Internet kommen. Wenn ihr uns eine E-Mail-Adresse hinterlasst, schreiben wir euch im Gewinnfall an, ansonsten müsst ihr selbst nachschauen und euch bei uns melden.
  6. Ausgelost wird per Zufallsprinzip.
  7. Bitte meldet euch innerhalb einer Woche, ansonsten losen wir erneut aus
  8. Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne haften wir nicht.

Novemskalender 2021 – 19. Türchen

Bei Mone gab es gestern ein süßes Set zum Thema “Freundinnen”.

Wer noch nicht dort war, gelangt über diesen LINK zum 18. Türchen.

Bei uns gibt es heute auch etwas Besonderes, nämlich einen von der Autorin signierten Weihnachtsroman!

Gewinn hinter dem 19. Türchen:

© Blanvalet

1x “Das Weihnachtsherzsigniert von Angelika Schwarzhuber (wird von der Autorin verschickt)

Frage:

Was ist eure liebste Weihnachtsgeschichte (Film/Buch)?

Es wäre toll, wenn ihr der Autorin auf Facebook, oder Instagram einen Daumen schenkt. Dies ist keine Pflicht und beeinflusst die Gewinnchancen nicht, es würde Angelika aber sicher freuen, wenn ihr euch ernsthaft für ihre Geschichten interessiert.

“Katja liebt ihren Beruf als Goldschmiedin über alles und soll später einmal das traditionelle Schmuckgeschäft der Familie übernehmen. Sie erlernt in Brasilien die Kunst des Edelsteinschleifens, als der überraschende Tod des geliebten Vaters sie vorzeitig in ihre Heimatstadt zurückholt. Dort muss sie mit ihrer Stiefmutter Julia in der Vorweihnachtszeit um den Erhalt des Geschäfts kämpfen und sich auch noch um die demente Großmutter kümmern. Kurz vor Weihnachten erreicht sie die ungewöhnliche Nachricht des französischen Winzers Nicolas. Es geht um ein besonderes Schmuckstück, das Katja ins Elsass und zu einem dramatischen Geheimnis führt…

Weitere Weihnachtsromane der Autorin (alle unabhängig voneinander lesbar)

1. Der Weihnachtswald
2. Das Weihnachtswunder
3. Das Weihnachtslied

Teilnahmebedingung:

  1. Erfolgt am jeweiligen Tag eine Frage/Aufgabe, so müsst ihr die natürlich lösen. (Es werden nur die Kommentare auf dem jeweiligen Blog gezählt!)
  2. Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland
  3. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
  4. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein. (Dürft ihr natürlich und wir würden uns auch sehr freuen, auch auf Instagram Bücherwesen, oder auf unserer Facebookseite Bücherwesen / Rezensionen mit Herz, und/oder bei Twitter Bücherwesen / Rezis mit Herz)
  5. Zeit ist immer eine Woche. Am 1.11. habt ihr dann Zeit bis einschließlich 7.11., beim 2.11. habt ihr Zeit bis einschließlich 8.11. etc. So haben alle die Möglichkeit immer teilzunehmen, auch wenn sie am Wochenende, oder unter der Woche nicht ins Internet kommen. Wenn ihr uns eine E-Mail-Adresse hinterlasst, schreiben wir euch im Gewinnfall an, ansonsten müsst ihr selbst nachschauen und euch bei uns melden.
  6. Ausgelost wird per Zufallsprinzip.
  7. Bitte meldet euch innerhalb einer Woche, ansonsten losen wir erneut aus
  8. Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne haften wir nicht.

Die Gewinner werden ab dem 8.11. hier bekanntgegeben.

Herzlichen Glückwunsch: Kai!