Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (Das Originaldrehbuch) von J.K. Rowling

Die Bildrechte liegen bei Carlsen

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Carlsen (5. Dezember 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Anja Hansen-Schmidt
  • ISBN-13: 978-3551557094
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 19.99 Euro

Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Dank Newt Scamander wurde Gellert Grindelwald geschnappt, doch nun ist ihm die Flucht gelungen und er beginnt seine Anhänger um sich zu scharen. Doch sein wahres Ziel ist die Herrschaft von reinblütigen Hexen und Zauberern über alle nichtmagischen Wesen. Nur den wenigsten ist dieses Ziel bekannt. Um diesen Plan zu durchkreuzen, wird Newt von Grindelwalds größtem Widersacher um Hilfe gebeten, Albus Dumbledore. Als Newt einwilligt ihm zu helfen, ahnt er noch nicht, welche Gefahren auf ihn warten.

Meine Meinung:

Vom ersten Teil habe ich bereits das Drehbuch gelesen und daher musste ich das vom zweiten Teil, Grindelwalds Verbrechen, auch lesen. Einmal ganz davon abgesehen, dass es nicht viele Bücher aus der Welt von Harry Potter gibt, die ich noch nicht gelesen habe bzw. die im Bücherregal stehen und darauf warten gelesen zu werden.

Wenn man zum ersten Mal ein Buch liest, das dem originalen Drehbuch gleicht, ist es sicher gewöhnungsbedürftig, wie alles aufgebaut ist. Der Leser hat ja nicht nur den gesprochenen Text zum Lesen, sondern auch wie der Ort aussieht an dem sich die Szene abspielt, verschiedene Kameraeinstellungen und ähnliches.

Von mir wurde das Buch in knappen drei Stunden durchgelesen, was in etwa auch der Lauflänge des Films beträgt. Da ich den Film schon vorher gesehen habe, konnte ich durch das lesen, den Film nochmals in meinem Kopf abspielen, was mir auch sehr viel Spaß gemacht hat.

Ein Drehbuch zu lesen fühlt sich auf den ersten Seiten etwas komisch an, aber von Seite zu Seite taucht man trotzdem immer weiter in die Geschichte ein und durch die Beschreibungen der Szenenbilder, kann man sich auch alles sehr gut vorstellen, wobei ich mir manche Nebencharaktere aufgrund der Beschreibung wohl anders vorstellen würde, wenn ich den Film nicht kennen würde.

Mein Fazit:

Ein tolles Drehbuch, von einem tollen Film, in den man beim Lesen eintauchen darf!

5 von 5 Emmis

Biene Maja-Liederalbum Sing mit Uns!

 

  • © edel:kids

  • Audio CD (19. Oktober 2018)
  • Standard Version Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Edel:Kids (Edel)
  • ASIN: B07GW3S56X
  • Preis: 8,99 Euro

Zu edel:kids: Link!

edel:kids auf Facebook: Link!

 

 

 

Produktbeschreibung:

“In einem unbekannten Land, vor gar nicht all zu langer Zeit, war eine Biene sehr bekannt, von der sprach alles weit und breit.” Singt, tanzt und freut euch mit der Biene Maja und ihren Freunden im Liederalbum “Sing mit uns!”

1. DIE BIENE MAJA – Karel Gott
2. ICH BIN DIE BIENE MAJA – Maja und Willi
3. ES IST SCHÖN (heut in die Schule zu gehen) – Juliet
4. OHEAEAOH – MC Willi
5. WIR LERNEN FLIEGEN – Maja
6. WIR SAMMELN HONIG – Maja
7. HÜHÜPF HURRA – Flip Da Hip
8. WO BLEIBT WILLI? – Maja und die Gewürzschnecken
9. 1-2-3-4, HIER MARSCHIEREN WIR! – Die Ameisenarmee
10. UNSERE KLATSCHMOHNWIESE – Maja
11. MAJA – Die Klatschmohnboys
12. BIENE MAJA, UNSERE FREUNDIN – Maja und Freunde
13. GEBURTSTAGSLIED – Maja und Gäste
14. MAJA, FANG DEN SONNENSCHEIN – Karel Gott

Meine Meinung:

Eine der erste Serien die hier nach der Geburt unserer Großen eingezogen sind, war “Die Biene Maja” in der Komplettbox (alte Ausgaben). Neben Heidi und TaoTao gehört vor allem Biene Maja mit zu dem Programm, welches unsere Tochter dann irgendwann sehen durfte. Mittlerweile gibt es ja einige neue Sachen von Maja und jetzt durfte die Musik-CD bei uns einziehen. Meine Mädels tanzen sehr gerne und diese CD lädt dazu ein, sich zu bewegen. Hier sind KULT-Lieder verändert und werden jetzt zu Pop und Schlager gesungen.

Fazit:

Auch wenn die CD sehr vom Original abweicht, kam sie hier super an (oder vielleicht auch gerade deswegen). Biene Maja – Lieder die schon beim Einschalten dazu aufrufen aufzuspringen und los zu tanzen, die Arme in die Luft zu werfen und mit dem Popo zu wackeln. Mehr Freude geht bei einer Kinder-CD wohl kaum.

5 von 5 Emmis

Backstage Love – Unendlich nah von Liv Keen

 

  • © Droemer Knaur

 

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. November 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3426522530
  • Preis: 12,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Inhalt:

Nic und Mia kennen sich schon seit ihrer Kindheit, denn sie wohnen nebeneinander. Schnell werden sie beste Freunde und sind immer zusammen. Doch in der letzten Zeit hat sich einiges verändert, denn Nic ist mittlerweile ein berühmter Rockstar und Mia scheint es, als hätte er keine Zeit mehr für sie. Blöd, denn ihre Gefühle spielen in seiner Nähe jedes Mal verrückt.

Was sie nicht ahnt ist, dass auch er sie vermisst und sich zu ihr hingezogen fühlt.

Eins ist klar: Das Rockstarleben scheint die beiden zu entzweien.

Meine Meinung:

Endlich mal wieder ein richtig schönes Buch. Kein Blödchen, welches sich nicht selbst helfen kann. Keine Protagonisten, die sich dümmer stellen, als sie sind, sondern einfach nur starke, interessante, junge Erwachsene.

Mia und ihr Bruder Liam haben vor drei Jahren ihren Vater verloren und seitdem passt Mia nebenbei auf ihre kleine Cousine und ihre Großmutter auf, denn ihre Mutter und ihre Tante reisen in der Welt herum.

Obwohl Mia viel mit ihrer besten und durchgeknallten Freundin Lizzy unternimmt, vermisst sie Nic sehr und ist wütend auf ihn, weil er keine Zeit mehr für sie zu haben scheint. Immer, wenn die beiden aufeinanderstoßen, spürt man es zwischen ihnen knistern und jedes Mal gehen sie sich dann doch wieder aus dem Weg. Es gibt Vorwürfe und Ängste und sehr viele Gefühle, die ich als Leserin spüren konnte. Damit es nicht langweilig wurde, lernte man ein paar von Nics “Mädels” kennen und auch Mias Freund Chris und dann passieren lauter seltsame und gefährliche Dinge.

Fazit:

Ein tolles “Rockstar-Buch” mit vielen Emotionen, die immer wieder aufkochen.

5 von 5

Negerkuss von Meredith Winter

 

  • © Sommerburg Verlag

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Sommerburg Verlag; Auflage: 1 (1. Dezember 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3981872279
  • Preis: 9,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

 

Inhalt:

Als Sakita mit dem Bus in Sommerburg ankommt, warten die wenig erfreuten Bürger des kleinen Dörfchens schon mit ihren Schildern. Sakita und ihr Bruder sind vor Gewalt geflohen, haben alles hinter sich gelassen um nicht zu sterben und treffen auf eine Welle aus Hass und Ablehnung. Eine Frau heißt sie Willkommen und nimmt sich ihrer an und dann ist da noch Frederik. Frederik ist Arzt und Mitglied einer rechtsextremen Partei und obwohl er Deutschland deutsch lassen will, geht ihm die dunkelhäutige Schönheit nicht mehr aus dem Sinn.

Meine Meinung:

Hammer. Aufmerksam wurde ich auf dieses Buch durch einen großen Shitstorm im Internet. Obwohl auch ich das vorherige Cover unmöglich fand, find ich, dass die neue Variante okay ist und ich war neugierig, denn NIEMAND von den Leuten die auf der Autorin und dem Verlag rumhackten hat sich die Mühe gemacht das Buch zu lesen. Bumm! Kann ich nicht verstehen, denn um Behauptungen aufzustellen, es gäbe hier rechte Ambitionen, sollte man sich mit einem Thema weiter auseinandersetzen, als mit einem weniger gelungenen Cover/Titel. Für mich auf jeden Fall ein Grund IN das Buch zu schauen.

Frederik bedient sich hier einiger rechten Klischees, aber wenn man ihn im Buch erlebt, dann merkt man, dass er kein Springerstiefel-wir-treten-euch-kaputt-Nazi ist. Frederik möchte, dass deutsche Kulturen und die deutsche Sprache erhalten bleibt. Er möchte, dass die Probleme im Ausland angegangen werden, dass kaputte Länder Hilfe beim Aufbau bekommen. Er selbst turtelt währenddessen mit seiner blonden Freundin Julia, an die er sein Herz aber nicht verloren hat. Gerne würde er sich von Sakita fernhalten, aber immer wieder muss er an sie und ihre Augen denken. Er versucht sich einzureden, dass er ihr nur als Arzt helfen wollte, hilft ihr und ihrem Bruder aber immer wieder.

Sakita dagegen ist sauer auf Frederik, denn der lässt sie spüren, wie unerwünscht sie ist. Dass er doch immer wieder ihre Nähe sucht verunsichert sie und auch sie hegt schnell Gefühle für ihn. Sie hat gelernt, dass man das Glück genießt, solange man kann.

Ich fand die Geschichte sehr glaubwürdig, obwohl ich mich immer gefragt habe, in wie weit jemand, der so tief in der rechten Politik steckt, sein Verhalten, seine Grundsätze etc. über Bord wirft und sich überhaupt auf etwas außerhalb seiner Norm einlässt.

Trotzdem haben mir die Einblicke in die Unterkunft von Sakita und ihrem Bruder gefallen.

Fazit:

Ich habe das Buch gelesen und Cover und Titel ausgeblendet. Ich mochte die Kulturen und wie sie aufeinandertreffen, ohne selbst für eine Seite zu polarisieren. Ich muss auch nicht homosexuell sein um Gaystorys lesen zu wollen, oder in einer Fantasiewelt leben, um in Fantasygeschichten abzutauchen.

4 von 5 Emmis

Die Purpurnen Flüsse von Edel Germany GmbH

Die Bildrechte liegen bei edel

  • Darsteller: Olivier Marchal, Erika Sainte, Ken Duken, Nora Waldstätten
  • Regisseur(e): Ivan Fegyveres, Olivier Barma, Julius Berg
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1), Französisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 30. November 2018
  • Produktionsjahr: 2017
  • Spieldauer: 381 Minuten
  • Preis: 26,99 Euro

Hier! kaufen!

Inhalt:

Wann immer sich außergewöhnliche, grausame Mordfälle ereignen, werden Kommissar Pierre Niémans (Olivier Marchal) und seine junge Kollegin Camille Delaunay (Erika Sainte) an den Tatort gerufen. Die beiden erfahrenen Ermittler arbeiten für das „Zentralbüro für Gewaltverbrechen“ und werden in die entlegensten Regionen Frankreichs entsendet, um komplexe Fälle zu lösen, welche die örtlichen Polizeibehörden überfordern. Jeder der vier bizarren Fälle hat eine mysteriöse Anmutung basierend auf regionalen Mythen oder vergessenen Bräuchen. Niémans und Delaunay sollen zwar den Behörden mit Rat und Tat zur Seite stehen, doch die Pariser Ermittler arbeiten am liebsten als Zweierteam, übernachten gerne mal am Ort ihrer direkten Mordermittlung und konfrontieren Zeugen, Tatverdächtige und ihre Kollegen in der Provinz mit hintersinnigen Fragen und unbequemen Wahrheiten.

Meine Meinung:

Die beiden Filme von “Die Purpurnen Flüsse” mit Jean Reno, gehören zu den Filmen, die man meiner Meinung nach gesehen haben muss. Die Buchvorlage zu den Filmen und der Serie, habe ich bisher noch nicht gelesen, aber da mich Thriller und Krimis von französischen Autoren sehr faszinieren, wird sich auch hier sicher die Gelegenheit ergeben.

Wenn man bereits die Filme kennt, ist es schwierig sich Kommissar Niémans als einen anderen als Jean Reno vorzustellen. Doch wurde ich von Olvier Marchal sehr positiv überrascht. Niémans ist ja nicht gerade für seine Umgänglichkeit und Zurückhaltung bekannt und durch Olivier Marchal wieder dieser Charakterzug herrlich dargestellt. Mit Erika Sainte als Camille Delaunay findet das Duo noch den passenden Part, sie hält Niémans des Öfteren zurück, auch wenn sie seine Art mit den Dingen umzugehen, sehr begrüßt.

Die verschiedenen Fälle haben alle etwas Besonderes und gehen nicht alle in dieselbe Richtung. Die beiden bei ihren Ermittlungen zu beobachten macht richtig Spaß und es wird auch nie langweilig. Rasant, aber auch mit einem recht trockenen Humor und sehr spannend, begleiten wir die beiden auf ihrem Weg die doch recht seltsamen Fälle zu lösen.

Das ganze Konzept funktioniert sehr gut und ich wünsche mir noch viele Staffeln der Serie.

Fazit:

Eine tolle Serie, mit rasanten und spannenden Fällen und sehr guten Ermittlern!

5 von 5 Emmis