Die Brücke der Gezeiten 8: Die Rückkehr der Flut von David Hair

Die Bildrechte liegen bei Blanvalet

 

  • Broschiert: 560 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Juli 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Michael Pfingstl
  • ISBN-13: 978-3734160783
  • Preis: 15,00 Euro
  • -Werbung-

Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Das Ende der Mondflut rückt immer näher und das Schicksal von Urte ist ungewiss. Kaiser Constant setzt alles daran die ganze Macht an sich zu reißen. Für Ramita und Alaron bedeutet dies, dass sie nur noch wenig Zeit haben um die Katastrophe abzuwenden. Doch müssen sie zugleich auch Ramitas Sohn, Antonin Meiros Nachkommen, beschützen. Viele Mächte erheben sich in Urte und wollen den Frieden bringen, oder das ganze Land in die Verderbnis stürzen.

Meine Meinung:

Die Brücke der Gezeiten war vom ersten Band an ein sehr komplexes und umfangreiches Werk, das mich sehr gefesselt hat. Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, die alle eine sehr tiefgründige Darstellung erfahren durften und eine Welt, die einiges das ich bisher gelesen habe, in den Schatten stellt.

Der finale Band, hat meine Erwartungen übertroffen, obwohl ich auf die eine oder andere Frage doch gerne eine Antwort erhalten hätte. Die Ereignisse überschlagen sich in diesem Band und von einigen Charakteren müssen wir uns verabschieden. Wobei auch hier manche dabei sind, denen man es schon seit einigen Bänden wünscht.

Die Geschichte wird wie gehabt aus den verschiedenen Sichten erzählt und in diesem Band kreuzen sich so einige Wege und rufen dadurch recht oft Gänsehautmomente hervor. Besonders angetan war ich von Ramons und Seth Korions Geschichte und ihre verlorenen Legionen. Der wichtigste Geschichtsstrang jedoch ist der von Ramita und Alaron. Irgendwie hoffe ich noch auf eine Kurzgeschichte, die mir noch meine Antworten präsentiert und in der man auch erfährt, wie es mit Urte weiterging.

Ich werde diese Geschichten vermissen, denn mit diesem Band, geht etwas ganz Großes zu Ende.

Mein Fazit:

Mit diesem letzten Band hat David Hair es geschafft, ein grandioses Werk mit einem Feuerwerk voller Spannung und Emotionen zu beenden!

5 von 5 Emmis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.