Grantchester Staffel 2 von Edel Germany GmbH

Die Bildrechte liegen bei der Edel Germany GmbH

  • Darsteller: James Norton, Robson Green, Morven Christie, Tessa Peake-Jones
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 20. September 2019
  • Produktionsjahr: 2015
  • Spieldauer: 270 Minuten
  • Preis: 20,99 Euro

Inhalt:

Und es begab sich zu der Zeit… 1954: Der charmante Priester und Hobbydetektiv Sidney Chambers (James Norton, Doctor Who, Rush, Mr. Turner, Happy Valley) hat seine Kriegstraumata bewältigt und führt im beschaulichen Städtchen Grantchester ein zufriedenes Leben. Die nagenden Selbstzweifel und sein Hang zum übermäßigen Alkoholkonsum sind seinem Pflichtbewusstsein und der Hingabe für seine Gemeinde gewichen. Auch die ungewöhnliche Freundschaft mit Detective Inspector Geordie Keating (Robson Green, Hautnah – Die Methode Hill) hat sich weiter vertieft.

Inzwischen hat DI Keating die Folgen seiner Schussverletzung körperlich gut überstanden und mal wieder alle Hände voll zu tun. Nicht nur, um die kniffligen Fälle in der Grafschaft Cambridgeshire zu lösen, sondern auch, um für seinen Freund Sidney endlich eine passende Ehefrau zu suchen. (Beim gemeinsamen Dinner mit potentiellen Kandidatinnen. Geordie über Sidney: „Er ist jung, er ist fit.“ Cathy Keating: „Er sieht gut aus.“ Geordie: „Das mag ja sein. Wo ist der Haken, hör‘ ich dich fragen. Ich kann’s dir sagen – Jazz! Dieser verdammte Lärm.“ Date: „Ich halte nichts von moderner Musik – das ist Teufelswerk, wenn ihr mich fragt.“) Zu seinem Glück wird der attraktive Geistliche selbst fündig, obwohl die nach wie vor innige Vertrautheit mit Amanda die neue Romanze kompliziert… Moralische und auch tatkräftige Unterstützung erhält Sidney von seiner resoluten, aber grundguten Haushälterin Mrs. Maguire („Was zum Henker…?“), dem warmherzigen, homosexuellen Jung-Vikar Leonard („Ich hatte schon Angst vor Kindern, als ich selbst eins war.“) und natürlich dem vierbeinigen Schnüffler Dickens („Wuff!“), der als wasserscheuer Labrador (!!!) sogar ein eigenes Dog-Double am Set hatte…

Trotz humoriger Untertöne spart Grantchester ernsthafte, gesellschaftspolitische Themen wie Todesstrafe, häusliche Gewalt, Sexismus, Homophobie, sexuellen Missbrauch und Vertuschung im scheinheiligen Klerus nicht aus, was die Fälle trotz des 50er-Jahre-Kolorits absolut zeitlos macht. Ohne DNA-Analyse und Luminol arbeiten Sidney und Geordie gemeinsam an der Aufklärung der Verbrechen, mit eher unorthodoxen Methoden seitens des Geistlichen und teils rigiden Verhörpraktiken seitens der Polizei… Obwohl die beiden Freunde alles füreinander tun würden, stellen Beruf und Berufung ihre Loyalität zueinander auf eine harte Probe. Denn ein Pfarrer muss die Geheimnisse der Menschen bewahren, ein Polizist diese hingegen aufdecken. Wird Sidneys Glaube und Geordies engstirnige Weltsicht letztendlich ihrer Freundschaft zum Verhängnis?

Meine Meinung:

Grantchester ist eine Serie, der man sich nicht mehr entziehen kann, sobald man damit angefangen hat. Diese Serie ist einfach himmlisch spannend und hat seinen eigenen Charme. Vieles liegt aber auch an den beiden Hauptdarstellern James Norton und Robson Green, die ein herrliches Gespann abgeben. Auf der einen Seite ein spitzen Polizist, der die Gesetze durchsetzt und auf der anderen Seite, ein Mann des Glaubens, der aber auch gerne Detektiv spielt. Die tollen Nebendarsteller runden das Ganze noch ab und ergänzen die beiden sehr gut und daraus entsteht etwas ganz Tolles.

In dieser Staffel wird die freundschaftliche Beziehung zwischen Sidney und Goerdie auf eine harte Probe gestellt, denn die Menschen kommen zu einem Priester, da sie wissen, dass er das Erzählte für sich behalten muss und ein Polizist ist darauf angewiesen, dass er so viel wie möglich erfährt. Sidney muss aber etwas vor Goerdie verheimlichen, da es ihm als Priester anvertraut wurde und das bringt großen Zwist zwischen die beiden. Nebenbei wollen alle Sidney unter die Haube bringen, doch als selbst das erfolgreich war, ist da immer noch das innige Verhältnis zu Amanda, das Unruhe in die frische Beziehung von Sidney bringt.

Für mich ist die Zweite Staffel noch ein Stück besser als die davor, denn die Morde sind etwas spezieller, aber auch die Charaktere finde ich etwas reifer und tiefgründiger. Einfach total gelungen und ich freue mich schon auf die nächste Staffel.

Mein Fazit:

Noch mehr Herzschmerz und tiefgründigere Charaktere! Muss man gucken!

5 von 5 Emmis

Silberdrache von Angie Sage

Die Bildrechte liegen bei arsEdition

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: arsEdition; Auflage: 2. (23. August 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Bernd Stratthaus
  • Illustrator: Frauke Schneider
  • ISBN-13: 978-3845833972
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 – 13 Jahre
  • Preis: 15,00 Euro

Hier! könnt Ihr euch das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Der Waisenjunge Joss traut seinen Augen kaum, als ihm ein silberne Drachenei vor die Füße rollt. Er dachte, dass silberne Drachen schon seit sehr langer Zeit ausgestorben sind. Eine Legende besagt, dass derjenige, der sich mit einem silbernen Drachen verbindet, große Macht erlangen kann. Der Silberdrache schlüpft schon bald aus dem Ei und der skrupellose Lennix-Clan ist ihm auf den Fersen und schreckt vor nichts zurück.

Zur selben Zeit, in einer anderen Welt, ist die kleine Sirin mit Geschichten über Drachenreiter aufgewachsen, doch als ihre Mutter schwer krank wird, fällt es ihr sehr schwer an Magie und Wunder zu glauben. Bis sie einen geheimnisvollen Silberstreifen am Horizont von London entdeckt.

Schon bald stehen Joss, Lysander und Sirin im Mittelpunkt eines Kampfes zwischen Drachen, die die Menschheit beschützen und Drachen, die sie zerstören wollen.

Meine Meinung:

Bücher in denen Drachen vorkommen, gehören zu meinen liebsten. Ganz besonders Smaug aus Herr der Ringe hat es mir angetan. Mich faszinieren diese Wesen einfach und daher konnte ich bei diesem Buch nicht widerstehen, da ich von der Autorin auch schon Septimus Heap gelesen habe.

Die Geschichte von Joss und Lysander ist einfach herrlich zu lesen und egal ob Junge, Mädchen, oder junggebliebene Erwachsene, dieses Abenteuer fasziniert ab der ersten Seite. Es werden zwei Geschichtsstränge in diesem Buch behandelt und da diese jedes Mal abgeschlossen sind, behält man auch recht gut den Überblick. Der eine handelt von Joss und seiner Schwester, die bei den Zolls leben und durch einen Zufall auf das Silberdrachenei stoßen, aus dem Lysander schlüpft und der andere Strang handelt von Sirin, die in unserer Welt ihr Dasein fristet. Sie wird von einer Pflegefamilie zur anderen gegeben, da ihre Mutter schwer krank im Krankenhaus liegt. Sirin hat es nicht besonders einfach, bis zu einem ganz besonderen Moment in ihrem Leben.

Mein Fazit:

Eine Drachengeschichte für etwas ältere Kinder und junggebliebene Erwachsene!

5 von 5 Emmis

Der lange Weg zu dir von Martin Widmark

Die Bildrechte liegen beim Verlag arsEdition

  • Gebundene Ausgabe: 40 Seiten
  • Verlag: arsEdition; Auflage: 1. (23. August 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Ole Könnecke
  • Illustrator: Emilia Dziubak
  • ISBN-13: 978-3845830759
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 – 7 Jahre
  • Preis: 15,00 Euro

Hier! könnt Ihr euch das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Ein Mädchen namens Sonia lebt zusammen mit seiner Katze Miezi auf der einen Seite des Meeres. Auf der anderen Seite lebt ein Junge namens Adam zusammen mit seinem besten Freund, dem Hund Rufus. Doch Rufus ist schon alt und eines Tages stirbt er. Der Junge ist am Boden zerstört… Zur selben Zeit machen sich das Mädchen und die Katze auf eine abenteuerliche Reise. Können die beiden den Jungen erreichen, bevor es zu spät ist?

Meine Meinung:

Dieses Buch ist genauso traurig, wie auch schön. Durch die tollen Bilder wird diese phantastische Geschichte sehr schön erzählt und macht dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.

Die Geschichte erzählt von Verlusten, aber auch von einem Neubeginn auf eine besondere Art und Weise. Ein Abenteuer, das Trauer und Freundschaft vereint. Es eignet sich zum selber lesen, aber auch sehr gut zum Vorlesen. Unsere beiden Töchter lieben dieses Buch. Die kleine lässt es sich gerne Vorlesen und die Große liest es schon selber.

Mein Fazit:

Ein traurig schönes Abenteuer, das man lesen muss!

5 von 5 Emmis

Klingentänzer: Das zweite Buch des Ahnen von Mark Lawrence

Die Bildrechte liegen beim Fischer Verlag

  • Broschiert: 496 Seiten
  • Verlag: FISCHER Tor; Auflage: 1. (24. Juli 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Frank Böhmert
  • ISBN-13: 978-3596701124
  • Preis: 16,99 Euro

Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Nona wird als Novizin der mystischen Klasse in die Geheimnisse des Universums eingeweiht und im Kloster herrschen strenge Regeln. Als die Inquisition den Arm nach dem Kloster ausstreckt, muss Nona fliehen. Ihr ist aber nicht nur eine sehr ehrgeizige Assassine auf den Fersen, sondern auch der rachsüchtige Thuran Tacsis.

Nona wird in noch größere Konflikte hineingerissen, von denen sie noch nichts ahnt. Während Sherzal, die Schwester des Kaisers, nach der Macht greift, schmiedet Äbtissin Glas ihre eigenen Pläne, die das ganze Reich in ihren Grundfesten erschüttert. Nona muss ihr gesamtes Wissen einsetzen um ihren eigen blutigen Weg zu finden.

Meine Meinung:

Mir hat der erste Teil schon richtig gut gefallen und ich habe dem Folgeband mit großen Erwartungen entgegengefiebert. Ich wurde auch nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Der zweite Band hat den ersten bei weitem übertroffen. Er ist spannender, rasanter und auch noch blutiger!

Den Leser erwarten in diesem Teil zwei Geschichtsstränge, die sich sehr gut ergänzen. In einem davon geht es um Nona und was ihr so alles widerfährt, denn Thuran Tacsis lässt nichts unversucht um sie zu töten. Der andere Strang handelt vom aufkeimenden Krieg und inwiefern Äbtissin Glas darin verwoben ist. Man kann alles gar nicht in Worte fassen, ohne dass man verhindern kann etwas zu spoilern und ich möchte auch nicht zu viel verraten. Eines ist auf jeden Fall sicher, der erste Teil war schon Klasse und jeder der Dark Fantasy vom Feinsten lesen will, sollte bei dieser Reihe zugreifen.

Der zweite Teil dieser Reihe ist einfach Klasse und hat ein kolossales Ende, das seines Gleichen sucht. Ich frage mich und bin gespannt, wie der Autor diesen Teil noch toppen will.

Meine Meinung:

Dark Fantasy vom Feinsten. Rasant, blutig und voller Intrigen, mit einem kolossalen Ende!

5 von 5 Emmis

Springflut – Staffel 2 von Edel Germany GmbH

Die Bildrechte liegen bei der EDEL Germany GmbH

  • Darsteller: Julia Ragnarsson, Kjell Bergqvist, Cecilia Nilsson, Dar Salim, Johan Widerberg
  • Regisseur(e): Pontus Klänge, Niklas Ohlson
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Schwedisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 8. November 2019
  • Produktionsjahr: 2018
  • Spieldauer: 441 Minuten
  • Preis: 22,99 Euro

Inhalt:

Einige Monate nach den schockierenden Erkenntnissen über ihre wahre Herkunft kehrt Olivia Rönning von einem Selbstfindungstrip aus Mexiko zurück. Als die angehende Polizistin zufällig am Haus des Zollbeamten Bengt Sahlman vorbeikommt, läuft ihr dessen Tochter Sandra panisch in die Arme, die kurz zuvor Bengts Leiche entdeckt hatte. Schnell kann die Polizei Selbstmord ausschließen – obwohl zunächst alles darauf hindeutete. Doch warum musste er sterben? Zur selben Zeit wird in Marseille eine junge blinde Frau brutal ermordet. Als Abbas El Fassi in einer französischen Zeitung ein Bild des Opfers sieht, ist er zutiefst erschüttert. Denn es handelt sich um die Liebe seines Lebens. Kurzerhand beschließt Abbas, der Sache vor Ort auf den Grund zu gehen und bittet Tom Stilton um Hilfe. Zwei Fälle, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, zwei Morde, an deren Aufklärung Polizeianwärterin Olivia Rönning und der ehemalige Kriminalkommissar Tom Stilton ein jeweils ganz privates Interesse haben und eine unerwartete Entdeckung, die bittere Wahrheiten offenbart…

Meine Meinung:

Wir haben die erste Staffel schon relativ zügig gesehen, da es ja leider immer “nur” 5 Folgen in Spielfilmlänge sind. Bei dieser Staffel hatte ich das Gefühl, dass wir diese Staffel noch schneller durch hatten. Für uns könnten ruhig noch einige Folgen mehr von dieser tollen Serie pro Staffel sein, sofern die Qualität nicht darunter leidet.

Ich finde, dass die zweite Staffel noch um einiges rasanter und spannender ist als die erste. Abbas, der mir sehr sympathisch ist, rückt auch sehr in den Vordergrund, da es ihn diesmal persönlich betrifft. Olivia und Tom rutschen da irgendwie mit rein und am Anfang macht es den Eindruck, dass die Fälle nichts miteinander zu tun haben. Je weiter man aber in das Geschehene vordringt, desto mehr kommt ans Tageslicht. Viele der Wahrheiten sind nicht gerade schön und einiges hätte man auch von manchem Charakter nicht erwartet.

Man merkt am Anfang der Staffel, dass es Olivia sehr belastet, dass ihr sehr nahestehende Personen verschwiegen haben, vom wem sie abstammt. Ihrer “Mutter” und auch Tom hat sie das noch nicht richtig verziehen, bzw. fällt es ihr schwer zu verzeihen.

Fest steht, dass wir noch viele weitere Staffeln dieser Serie sehen möchten und ich kann einige Rezensionen die ich bisher im Internet gefunden habe nicht nachvollziehen. Was hat die Qualität der Serie an sich damit zu tun, auf welchem Medium es erscheint?

Fazit:

Diese Serie ist es definitiv Wert gesehen zu werden, egal über welches Medium. Tom Stilton, Olivia Rönning und alle anderen, die zum Team dazu gehören, leisten sehr gute Arbeit und es macht Spaß, ihnen dabei über die Schulter sehen zu dürfen!

5 von 5 Emmis