Iron Flowers – Die Kriegerinnen von Tracy Banghart (Hörbuch)

Die Bildrechte liegen bei Jumbo Neue Medien

Hier! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Nomi und Serina, glaubten nicht mehr daran, dass sie sich jemals wiedersehen würden, doch nun sind sie auf der Gefängnisinsel wieder vereint. Doch nicht für lange, denn das Schicksal hat für beide einen anderen Weg bestimmt, da sie für große Taten auserwählt sind. Der Thronerbe Malachi ist auch auf der Gefängnisinsel und sein Bruder Asa sitzt auf dem Thron und führt das grausame Regime seines Vaters weiter. Doch Nomi und Serina haben einen gefährlichen Plan um Asa zu stürzen und ein neues und besseres Leben für sich und alle Frauen zu schaffen.

Meine Meinung:

Lange habe ich den zweiten Teil und finalen Band, dieser tollen Geschichte herbeigesehnt. Endlich durfte ich miterleben, was Nomi und Serina noch alles durchmachen mussten.

Die Geschichte setzt genau an der Stelle ein, an der der Vorgänger endete. Nomi und Malachi werden auf die Gefängnisinsel gebracht, doch Malachi ist in einem sehr schlechten Zustand und möglicherweise überlebt er die Überfahrt nicht. Die beiden ahnen jedoch nicht, dass Serina und die anderen Frauen sich befreit haben und jetzt die Insel kontrollieren.

Ich finde die Geschichte wieder sehr gut gelungen und dieser Teil ist auch nicht ganz so brutal wie der erste. Der Leser merkt hier richtig, wie sehr sich Nomi und Serina verändert haben. Ganz besonders Serina hat sich sehr stark verändert. Sie ist für die Frauen der Insel zur Anführerin geworden, obwohl sie das eigentlich nie werden wollte. Nomi hat aus ihrem Fehler gelernt und wird wohl niemals wieder so leichtfertig jemandem vertrauen, wie sie es bei Asa gemacht hat.

Durch die beiden Sprecherinnen Theresa Horeis und Coco Plümer, wird dieser Teil wieder ein Erlebnis für die Ohren, denn die beiden setzen diese Geschichte, wie auch den ersten Teil, wieder sehr gut in Szene.

Mein Fazit:

Ein spitzen Hörbuch dieser spannenden Dilogie, mit einem sehr gelungenen Finale!

5 von 5 Emmis

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.