Und auf Erden Stille-Staffel 2 von Interplanar für Folgenreich

Die Bildrechte liegen bei Folgenreich

  • Hersteller ‏ : ‎ Folgenreich (Universal Music)
  • Label ‏ : ‎ Folgenreich (Universal Music)
  • Herkunftsland ‏ : ‎ Deutschland
  • Anzahl Disks ‏ : ‎ 4
  • Preis  : 17,99 Euro

Hier! gibts Infos zum Hörspiel!

Inhalt:

Verstoßen von ihrer Kolonie in einem ehemaligen Bergwerk, suchte die 16jährige Rhiannon in Manhattan ihren Vater, der ein für die Große Katastrophe verantwortliches Virus geschaffen hatte. Sie erhält ein Elixier, das Rettung verspricht und macht sich auf dem langen Weg zurück in die einzige Heimat, die sie kennt. Im Wettlauf mit der Zeit will sie NOVIS retten, bevor die gnadenlosen Wallianer die geheime Siedlung überfallen. Das Schicksal gab Rhiannon das Mittel in die Hand, die Welt zu verändern. Doch die gefährliche Mission hat auch sie verändert…

Meine Meinung:

Und auf Erden Stille ist eine Dystopie, die ohne Zombies auskommt und nicht nur das macht dieses Werk zu etwas besonderem. Dieses Meisterwerk hat mir gezeigt, dass es großes Kino nicht nur auf der Leinwand geben kann, sondern auch in unserer eigenen Vorstellungskraft. Dieses Hörspiel hat eine tolle Story, die uns in eine dystopische Welt entführt. Diese Welt wurde nur oberflächlich gezeichnet und lässt dem Hörer viel Raum für eigene Vorstellungen, was ein großer Pluspunkt für mich ist. Die Charaktere sind sehr interessant und charakterlich sehr gut dargestellt. Die Geschichte um das Virus, welches die Erde beherrscht, steht zwar im Vordergrund, dennoch bekommen wir Einsicht in Rhiannons privates Leben und dürfen an ihrer Beziehung zu ihrem Vater teilhaben, die viel zu abrupt endet.

Aber nicht nur die Geschichte ist Herausragend, sondern auch die vielen Sprecher, die das ganze abrunden und zu einem meisterlichen Erlebnis werden lassen!

Mein Fazit:

Und auf Erden Stille ist ein Hörerlebnis, das meiner Meinung nach auch der Stoff für die große Leinwand ist und ich kann diese Reise jedem ans Herz legen!

5 von 5 Emmis

T wie Tessa. Plötzlich Geheimagentin! von Frauke Scheunemann

Die Bildrechte liegen bei JUMBO Neue Medien

  • Herausgeber ‏ : ‎ Jumbo (18. Juni 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Sprecher : Leonie Landa
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3833743689
  • Lesealter ‏ : ‎ 11 Jahre und älter
  • Preis : 15,00 Euro

Hier! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Die Mädchen der Musikband Gimme Four sind auf dem Campus Legenden und Tessa würde dafür töten um dazuzugehören. Doch Tessa ist viel zu schüchtern und verpeilt. Daher ist es kein Wunder, dass sie gerne jemand anderes wäre. Doch wie durch ein Wunder, geschieht das unfassbare und Tessa wird Mitglied der Band, die dringend eine neue Gitarristin brauchen. Doch Tessa hat sich alles etwas anders vorgestellt, denn zwielichtige Fans, nächtliche Verfolgungsjagden und skrupellose Mafiosi sprengen die Proben vor dem ersten Auftritt. Tessas neue Kolleginnen scheinen aber neben der Musik noch andere Hobbys zu haben, oder wie lassen sich die Waffen in den Instrumentenkoffern erklären?

Meine Meinung:

T wie Tessa ist eine richtig witzige Teenie-Agenten Geschichte, mit viel Witz und Spannung. Die ganze Geschichte dreht sich um die eher tolpatschige und unscheinbare Tessa, die es wie durch ein Wunder in die Musikband Gimme Four schafft. Doch sie merkt recht schnell, dass mit dieser Band und der ganzen Crew etwas nicht stimmt. Zusammen mit ihrem kleinen witzigen Begleiter fängt sie an der ganzen Sache auf den Grund zu gehen.

Die ganze Geschichte ist sehr witzig und das Gespann bestehend aus Tessa und ihrem kleinen Begleiter Hector ist einfach göttlich. Am Anfang können sich die beiden zwar eher weniger leiden, aber mit der Zeit wachsen sie zu einem unschlagbaren Ermittlerteam zusammen. Die Inszenierung der Geschichte durch die sehr gut besetzte Sprecherin macht dieses tolle Hörbuch zu einem Hörerlebnis.

Mein Fazit:

Witzig, Spannend und ein sehr niedlicher Weggefährte machen dieses Hörbuch zu einem sehr tollen Agentenabenteuer!

5 von 5 Emmis

Catacombia – Abstieg in die Tiefe von R.L. Ferguson

Die Bildrechte liegen bei Jumbo Neue Medien

  • Spieldauer  : 7 Stunden und 29 Minuten
  • Autor  : R. L. Ferguson
  • Sprecher  : Julian Greis
  • Verlag  : Jumbo Neue Medien
  • Preis  : 12,45 Euro

Hier! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Der dreizehnjährige Sam stürzt mitten in der Nacht in einen tiefen Schacht und befindet sich plötzlich tief unter der Erde. Dort eröffnet sich ihm eine Welt voller Magie, Rätsel und Wunder. Catacombia. Doch Catacombia ist eine Stadt voller Geheimnisse und je tiefer Sam in diese eindringt, desto mehr Fragen tun sich auf. Wieso wird der Name Grimorga nur geflüstert und welche Pläne verfolgt der Rat, der die Geschicke der Stadt lenkt?

Kann Sam den Kult aufhalten, der Catacombia und alles wofür die Stadt steht, zerstören will?

Meine Meinung:

Catacombia entführt uns in eine sehr interessante, magische Welt, die durch den tollen Sprecher Julian Greis richtig zum Leben erwacht.

Sam ist ein Waisenjunge, der nie so richtig irgendwo dazugehört hat und recht schwierig Anschluss findet. In gewisser Weise hat der Sturz, der in nach Catacombia gebracht hat, sein Leben total verändert. Er fühlt sich dort wohl, findet Freunde und blüht richtig auf. Da er seine Eltern nie kennengelernt hat, es aber Hinweise gibt, könnte er sogar aus Catacombia stammen.

Sehr interessant finde ich auch die Magie, die verwendet wird. Die Bewohner von Catacombia bewältigen ihren Alltag nur mit der Macht ihrer Gedanken und wie es scheint, beherrscht auch Sam diese Gabe und noch dazu sehr ausgeprägt. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen, auch wenn sich manche Passagen etwas in die Länge ziehen und daher der Hörspaß etwas darunter leidet. Trotzdem freue ich mich sehr auf die Fortsetzung, die hoffentlich wieder von Julian Greis in Szene gesetzt wird!

Mein Fazit:

Dieses Abenteuer entführt uns in eine sehr magische und fantastische Welt, die durch den begnadeten Sprecher Julian Greis, sehr bildgewaltig in Szene gesetzt wird!

5 von 5 Emmis

Und auf Erden Stille – Staffel 1 von Folgenreich

Die Bildrechte liegen bei Folgenreich

  • Label ‏ : ‎ Folgenreich (Universal Music)
  • ASIN ‏ : ‎ B08P4MJTB8
  • Herkunftsland ‏ : ‎ Deutschland
  • Anzahl Disks ‏ : ‎ 4
  • Preis:  19,95 Euro

Inhalt:

Die 16-jährige Rhiannon lebt mit 200 anderen Überlebenden der Großen Katastrophe tief unter der Erde in einem verlassenen Bergwerk. Mit ihrer Armbrust geht sie tagsüber auf die Jagd nach Luchsen, Rentieren und Hunden. Als ein Bericht des Informationstrupps Rhiannons verschollen geglaubten Vater anklagt, ein für die Große Katastrophe verantwortliches Virus geschaffen zu haben, wird sie verbannt. Sie darf nur zurückkehren, wenn sie ein Gegenmittel findet. Und so macht sich Rhiannon auf den gefahrvollen Weg zu dem Ort, der einmal Manhattan hieß.

Meine Meinung:

Dieses Hörspiel ist ein absoluter Ohrenschmaus und hat mich von der ersten Sekunde an überwältigt. Normalerweise bin ich kein Fan von Hörspielen, da ich schon einige gehört habe, deren Umsetzung eine Qual fürs Ohr war.

Und auf Erden Stille würde ich als ganz großes 16:9 Kino in 4K fürs Ohr bezeichnen, so bildgewaltig wurde dieses dystopische Meisterwerk umgesetzt. Dystopien stehen bei mir ganz oben, was den Spaßfaktor beim lesen/hören betrifft.

Dieses Hörspiel spielt in einer Welt, die von einem Virus beherrscht wird, der unter anderem den Gehörsinn angreift und der Infizierte dadurch schon beim leisesten Geräusch Höllenqualen erleiden lässt. Rihannon ist eine von ihnen und als sie erfährt, dass ihr eigener Vater an der Erschaffung dieses Virus beteiligt war, bricht für sie eine Welt zusammen. Die Gemeinschaft in der sie lebt, gibt ihr den Auftrag ihren Vater zu finden um von ihm etwas zu erhalten, das den Virus aufhalten könnte. Ein sehr langer und gefährlicher Weg liegt vor ihr.

Was mir auch sehr gut an diesem Hörspiel gefallen hat, sind die vielen Rückblenden, was auf der Erde alles passiert ist und wie schnell sich der Virus ausgebreitet hat. Es ist erschreckend was so ein kleiner Virus anrichten kann. Sehr wichtig sind in einem Hörspiel unter anderem die Sprecher, die hier mit einigen bekannten Stimmen sehr gut besetzt sind. Um das ganze abzurunden und ein richtig tolles Hörerlebnis zu präsentieren, wurden tolle Hintergrundgeräusche hinzugefügt und die Musik passt auch sehr gut dazu.

Mein Fazit:

Dieses Hörspiel ist ein bildgewaltiges Erlebnis für die Ohren und ein Meisterwerk dazu. Dystopisch, spannend und rasant erzählt und ich bin schon ganz hibbelig wie es weitergeht.

5 von 5 Emmis

Die Glocke von Whitechapel von Ben Aaronovitch (Hörbuch)

Die Bildrechte liegen bei JUMBO Neue Medien

  • Audio CD
  • Verlag: Jumbo; Auflage: 1 (19. Juli 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • ISBN-13: 978-3833740275
  • Preis: 12,45 Euro

Hier! könnt Ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Peter Grant steht vor seiner größten Herausforderung, denn das Schicksal Londons steht auf dem Spiel. Der Gesichtslose Magier, verantwortlich für viele übernatürliche Verbrechen, ist zwar demaskiert, aber noch auf der Flucht und verfolgt einen Plan, der ganz London ins Verderben stürzen soll. Peter Grant muss seine ganzen magischen Reserven mobilisieren und einen bösen alten Bekannten kontaktieren, Mister Punch.

Meine Meinung:

Eine Geschichte mit Peter Grant, gelesen von Dietmar Wunder, ist immer wieder aufs Neue ein Abenteuer, das leider viel zu schnell vorüber ist.

Es gibt doch schon einige Teile über Peter Grant aus der Feder von Ben Aaronovitch und keiner davon ist langweilig oder wirkt als ob die Geschichte erzwungen wurde. Ganz im Gegenteil, denn von Teil zu Teil wird die Reihe immer besser, rasanter und spannender. Eigentlich bin ich ja eher der Leser von Büchern, aber bei dieser Reihe bin ich ganz froh, dass ich alle bisher hören durfte, denn der Sprecher Dietmar Wunder gibt der Geschichte noch den besonderen Kick.

Ich kann mich noch sehr gut an den ersten Teil erinnern und wie sich Peter Grant seitdem entwickelt hat. Er ist mir sehr sympathisch und auch seine Art und Weise wie er an die Fälle rangeht ist einfach Klasse. Selbst die Bösewichte finde ich auf eine besondere Art sympathisch, da die Geschichte einfach etwas an sich hat, das solche Gefühle aufkommen lässt. Viel Humor, Spannung und auch ein bisschen Romantik sind mit von der Partie.

Mein Fazit:

Ein Abenteuer mit Peter Grant, gelesen von Dietmar Wunder, ist ein Genuss für die Ohren.

5 von 5 Emmis