Die Brücke der Gezeiten – Die verlorenen Legionen von David Hair

Bildrechte liegen beim Verlag

 

  • Broschiert: 608 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Februar 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Michael Pfingstl
  • ISBN-13: 978-3734160776
  • Preis: 15,00 Euro
  • -Werbung-

Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

 

 

Inhalt:

Das Ende der Mondflut steht kurz bevor und die Brücke der Gezeiten wird wieder für 12 Jahre im Meer versinken. Dem Kaiser bleibt nur noch wenig Zeit um das östliche Antiopia zu unterwerfen, doch sind seine Legionen eingekesselt und Corineus Skytale ist in die falschen Hände geraten.

An der Skytale hängt das Schicksal aller und können es Ramita und Alaron schaffen, sie zurückzuerobern? Ansonsten könnte ganz Urte im Chaos versinken.

Meine Meinung:

Leider ist es oft so, dass bei Reihen die mehrere Teile haben die Qualität von Buch zu Buch nachlässt.

Die Brücke der Gezeiten von David Hair, gehört da jedenfalls nicht dazu.

Ich bin absoluter Fan dieser Reihe und sie kann mich jedes mal aufs neue begeistern.

Man findet selten eine Geschichte, die so eine umfassende und große Welt beschreibt.

Zumindest keine Welt, die dann auch so detailliert und bildlich erzählt wird.

Der 7. Teil bereitet uns auf den finalen 8. Teil vor, auf den ich mich schon sehr freue und ich verspreche mir davon auch ein richtiges Abschlussfeuerwerk.

Ich werde einige Charaktere vermissen, ganz besonders Alaron und Ramita, die in diesem Teil endlich zueinander finden.

Der Geschichtsstrang um die beiden hat mich über die ganzen Teile hin, immer sehr fasziniert.

Alaron würde ich sogar als meinen Lieblingscharakter der Reihe bezeichnen, da er kein besonders gutes Leben bisher hatte. Seine Entwicklung zum Mann mit anzusehen, hat mich richtig mit Stolz erfüllt.

Der siebte Teil hat ja den Untertitel “Die verlorenen Legionen”, um die es auch geht, aber es dreht sich nicht nur um Ramons Geschichte, sondern die Jagd nach der Skytale nicht hier einen sehr großen Umfang ein und ein neuer und sehr wichtiger Charakter tritt in Alarons und Ramitas Leben.

Es verändert sich sehr viel und auch bei den Dokken und Malevorn passieren viele Dinge und das nicht nur zum positiven.

Der siebte Teil nimmt von Seite zu Seite mehr Fahrt auf und lässt uns mit seinem Ende einen krönenden Abschluss erwarten.

Ich denke, dass sich auch eine sehr große und grausame Schlacht entwickeln wird, die sich durch den finalen Band zieht.

Wenn ich daran denke, bekomme ich schon eine Gänsehaut.

 

Mein Fazit:

Zwar schon der siebte Band dieser absolut epischen Reihe, aber es hat sich wieder sehr gelohnt weiterzulesen und ich erwarte das auch von dem letzten Teil, der Bald erscheint.

 

5 von 5 Emmis

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.