Neues im Bücherregal – 24. März 2019

Na, wer von euch treibt sich auf der LBM herum?

Neben dem alltäglichen (Wahn-)Sinn, habe ich seit ein paar Wochen allergische Schübe und Atemnot dabei. Ich war beim Arzt und habe jetzt Cortison Zeugs bekommen. (Sehr ideal…, ich hoffe, es hört bald auf). Dafür hat sich unsere Große umso mehr gefreut, denn sie hat endlich ihren ersten Zahn verloren.

Nun zu den wirklich wichtigen Dingen in einem Beitrag über Neuzugänge: Neue Bücher!

© Knaur, Heyne, Blanvalet

  1. Der Atlas der besonderen Kinder – die besonderen Kinder begleiten den Bücherwichtel schon seit einigen Jahren. Er freut sich, dass es jetzt weitergeht.
  2. Der Feuerkönig (Die Dominium-Saga 2) – Licia Troisi ist eine von Michis Lieblingsautorinnen. Er hat etliche Reihen von ihr gelesen und der Feuerkönig ist die Fortsetzung von “Die Eiskriegerin”
  3. Im Namen des Sohnes – zwischen Kinderbüchern, Fantasy und New Adult durfte auch mal wieder ein Thriller hier einziehen – wir sind gespannt.

Weiterlesen

Duden Leseprofi – Ein Kaugummi für die Mumie, 1. Klasse von Christian Tielmann

 

  • © Fischer Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
  • Verlag: FISCHER Duden Kinderbuch; Auflage: 1 (27. Februar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrator: Alexander von Knorre
  • ISBN-13: 978-3737333962
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren
  • Preis: 7,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Meine Meinung:

Seit unsere Tochter lesen kann, verschlingt sie immer mehr Bücher und das mittlerweile in Rekordzeit. Die Mumie wollte sie mir an einem Abend vorlesen und hat es dann auch getan. Natürlich muss ich noch mit ins Buch schauen um schwierigere Wörter mit ihr gemeinsam zu lesen, aber generell klappt es sehr gut und schon ziemlich flüssig.

Jo macht mit seiner Klasse einen Ausflug ins Museum und hat verbotenerweise Kaugummis dabei. Laut Packung sind sie so scharf, dass sie Tote erwecken. Praktischerweise geht es im Museum um das Alte Ägypten und dort wird in einem unachtsamen Moment eine Mumie erweckt. Was für ein Abenteuer – das fand auch meine Große, die die Profifragen richtig beantwortet hat und mit dem Lesezeichen gleich sehen konnte, ob sie alles wusste.

Zusätzlich ist das Buch bei Antolin gelistet und ihre Klasse nutzt das Programm, so dass sie ihre privaten Bücher dort ebenfalls angeben und dort das passende Quiz starten kann.

Ägypten und vor allem die Mumie haben ihr so gut gefallen, dass sie unbedingt in so ein Museum möchte (sie war mit uns schön öfter im Römermuseum).

Fazit:

Wenn ein Erstleserbuch so begeistert, dass meine Tochter die Abenteuer selbst erleben möchte, dann hat es volle Punktezahl verdient. Tolle Schriftgröße und Profifragen!

5 von 5 Emmis

Neues im Bücherregal – 03. März 2019

Hallo ihr Lieben,

momentan brauche ich wirklich ewig zum Lesen, denn immer ist irgendetwas. Während wir gestern mit den Kindern ein schönes Kinderkarneval bei uns zuhause gefeiert haben, verstarb heute die beste Freundin meiner Mama, die ich seit meiner Kindheit kenne. Ich bin traurig, denn sie war ein witziger und toller Mensch, aber noch trauriger bin ich, weil es Mamas zweite Freundin ist, die gestorben ist und weil ein Sohn seine Mutter und ein Mann seine Frau an eine ätzende Krankheit verloren haben.

Trotz allem mag ich euch, heute wirklich ohne viele Worte, unsere Neuzugänge zeigen, weil es sonst immer mehr werden:

© dtv, Rowohlt Verlag, Lyx, Knaur, Fischer TOR,

1. Throne of Glass “Kriegerin im Schatten” – gab es in einer Buchüberraschungsgruppe. Jetzt warten die ersten beiden Teile darauf, gelesen zu werden.

2. Nächte, in denen Sturm aufzieht – ich bin gespannt, denn Jojo Moyes hat mir bislang richtig gut gefallen.

3. Someone New – mega Cover und ein Klappentext der mich neugierig macht. Ich freue mich schon auf das Buch.

4. Die Dunklen Lande – für den Bücherwichtel, weil er Markus Heitz sehr gerne liest.

5. Die Krone der Sterne “Maschinengötter” – liest der Bücherwichtel aktuell.

© Fischer Verlag

6. Ein Kaugummi für die Mumie – unsere Große verschlingt momentan an aktiven Lesetagen ein Buch für Erstleser. Die Mumie hat sie schon beendet und nun mag sie unbedingt ins Museum.

7. Ein zauberhafter Babysitter – auch dieses Buch hat sie schon durch.

8. Räuber im Schulgarten – unser drittes Erstleserbuch in den letzten Wochen.

9. Der Schwarm – nachdem wir unserer Bibliothek im Pfarrheim zwei Bücher gespendet haben, hat der Bücherwichtel dieses in der “zu verschenken”-Kiste gefunden und mitgenommen.

Aktuell lesen wir:

Die Krone der Sterne 3 (M),
Nacht (M),
The Ivy Years “Solange wir schweigen” (S)

Ich wünsche euch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche.

Lenkt eure Aufmerksamkeit auf die positiven Dinge im Leben und erfreut euch an euren Liebsten,

eure Bücherwesen

Kritzkratz-Spaß Einhörner von arskreativ

 

  • © arsEdition

  • Taschenbuch: 36 Seiten
  • Verlag: arsEdition; Auflage: 1. (21. Januar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3845830070
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 – 7 Jahre
  • Preis: 8,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Meine Meinung:

Könnt ihr euch noch an die Kunststunden in der Grundschule erinnern? An die kreative Zeit in der man alle Wachsmalfarben übereinander malte und am Ende dann mit schwarz übermalte? Danach konnte man mit einem Plastikschaber tolle Bilder zaubern.

So funktioniert der Kritz Kratz-Spaß auch und ich bin froh, dass meine Große mich mit malen lässt. Wir haben die Ausgabe mit den Einhörnern, aber es gibt auch Feen und Fahrzeuge.

© Buch: arsEdition, Zeichung: Emmi W.

Auf der linken Seite sind schon Zeichnungen und hier steht z.B. “Einhörner tanzen liebend gerne in fluffigen Wolken. Wie sieht das wohl aus?” Auf der rechten Seite ist dann genug Platz für die passenden Bilder, oder eigene Ideen. Was hier wirklich toll gemacht ist, ist der Untergrund der jeweiligen Kritzelseite. Es gibt Untergründe die tolle Regenbogen- oder Pastellfarben haben, welche die aussehen wie Partykonfetti und andere, die feurig durchschimmern.

Wir haben die Folie behalten, in der das Buch steckte, denn natürlich fallen hier wie mit den Wachsmalern, Kratzstückchen ab und der Kratzstift, oder Kratzstab, der dabei ist, kann so auch nicht verloren gehen.

Fazit:

Ein toller Kratzspaß für unterwegs, zum Verschenken, oder für einen selbst. Die Einhörner waren sicher nicht unser letztes Kratzbuch!

5 von 5 Emmis

Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen von Tracy Banghart

 

  • © Fischer FJB

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: FISCHER Sauerländer; Auflage: 1 (23. Januar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Anna Julia Strüh
  • ISBN-13: 978-3737355629
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 17,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Inhalt:

Nach dem Kampf im ersten Teil sind viele der Gefangenen verletzt, oder tot. Serina macht sich große Vorwürfe, wird auf dem Berg des Verderbens aber eine Art Anführerin. Zusätzlich macht sie sich große Sorgen um ihre Schwester Nomi, die jetzt eine Grace des Regenten ist.

Obwohl die Frauen von den Wachen nicht mehr unterdrückt werden, sind sie nicht frei, denn sie kommen nicht weg. Das Meer ist gefährlich und der Weg nach Viridia weit. Bevor sie sich einen Plan überlegen, kommt das nächste Gefangenenschiff und darauf sind Nomi und der Regent Malachi.

Meine Meinung:

Ich habe so sehr auf das Erscheinen dieses Buches gewartet und wurde nicht enttäuscht. Der erste Band fing damals so ruhig und sanft an, auch wenn die Geschichte der Frauen ungerecht war. Dann kamen die blutigen Kämpfe, die ich teilweise wirklich heftig fand und dann die Intrige von Asa. Es passierte so viel und auch in diesem (leider letzten) Teil, hatte ich das Gefühl, nie zur Ruhe zu kommen.

Serina hat sich stark verändert. Wenn man sich vorstellt, wie sanftmütig und regeltreu sie am Anfang war und wie stark und kämpferisch sie jetzt ist. Sie hat den Frauen versprochen sie in Sicherheit zu bringen und ist später kurzzeitig verlockt, Nomi bei ihrer Aufgabe zu begleiten. Auch Nomi hat sich stark verändert, denn auch sie ist von Schuldgefühlen geplagt und macht sich vor allem um ihren Bruder Renzo große Sorgen.

Am besten hat mir gefallen, dass ich von der Autorin durch eine ganz besondere Welt geführt wurde und zwar so bildlich, dass ich einmal, als ich das Buch ein paar Stunden zur Seite gelegt hatte, mich gefragt habe, welchen Film ich gesehen habe. Es gab Geheimgänge und der Teil war generell sehr aufregend.

Schade, dass die Geschichte um die Geschwister, um die Rechte der Frauen zu Ende ist. Ich hätte gerne noch weitere Kämpfe begleitet, weitere harte Zeiten durchlebt, mit der Hoffnung auf eine bessere Welt.

Fazit:

Absolut genial! Ich liebe diese Dilogie und kann sie wärmstens empfehlen, aber nur, wenn ihr es auch brutal und blutig mögt.

5 von 5 Emmis