Food for Future: Das restlos gute Kochbuch: Nachhaltig, klimafreundlich und lecker von Martin Kintrup

  • © Südwest

 

  • Originaltitel : Duurzaam lekker
  • Gebundene Ausgabe : 192 Seite
  • ISBN-13 : 978-3517098999
  • Herausgeber : Südwest Verlag (27. April 2020)
  • Preis: 22,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Meine Meinung:

Das Thema Nachhaltigkeit war immer schon wichtig, ist den meisten von uns aber erst seit ein paar Jahren wirklich bewusst geworden. Ich achte mittlerweile immer mehr darauf, dass ich so wenig Lebensmittel wie möglich wegwerfe und auch, dass wir mehr Saisonware kaufen. Trotzdem fällt es mir des Öfteren schwer dabei zu bleiben, denn auf den ersten Blick gibt es doch alles jederzeit zu kaufen. Woher die Ware dann kommt und welche Wege sie oftmals hinter sich hat, frage ich mich teilweise leider erst hinterher. Umso interessanter war natürlich auch “Food for Future” für mich. Als Mama von zwei Kindern interessiert es mich mittlerweile sehr, wie die Zukunft aussehen wird und ob ich etwas dazu beitragen kann, sie besser zu machen.

Martin Kintrup gibt unter Anderem praktische Tipps zur Küchenausstattung und zum verpackungsfreien Einkauf. Es gibt einen übersichtlichen Saisonkalender und man erfährt, dass er zwar kein Vegetarier ist, weil er hin und wieder Lust auf Fleisch hat, er aber beim Kauf auf die Qualität achtet und in seinen Rezepten merkt man auch, dass es meist eine geringe Menge an Fleisch ist.

Am meisten habe ich mich auf die Rezepte zur “Resteverwertung” und das Selbstherstellen von Soßen, Dips und Co. gefreut. Eine leckere Mexican-Salsa, oder die vegane Kürbiscremebutter waren geschmacklich ein Erlebnis, aber mein Favorit ist bislang der Weihnachtstee, auch wenn wir dafür noch mehr Obst essen müssen, als bisher, weil nur die Schalen verwendet werden.

Ganz klar muss ich jedoch sagen, dass ich persönlich zu jedem Rezept Sachen kaufen musste, die ich noch nie im Haushalt hatte. Wer jetzt natürlich generell außergewöhnlich kocht, der wird vieles davon schon zuhause haben.

Fazit:

Ein interessantes Buch über Nachhaltigkeit und einem bewussteren Umgang mit Essen.

4 von 5 Emmis

Novemskalender 2020 – 5. Türchen (beendet)

Die Woche neigt sich dem Ende. Fühlt ihr euch auch so erschöpft, als wenn ihr selbst langsam in den Winterschlaf gehen würdet?

Bei Mone gab es gestern ein Buch aus der Rubrik “Rezepte”. Wer noch nicht da war… hier ist der Link!

Bei uns dagegen gibt es heute etwas für die Fantasy-Fans:

© Heyne

1x “Die Eiskriegerin” von Licia Troisi

Frage:

Welches Genre regiert in eurem Bücherregal?

Herzlichen Glückwunsch: Herta

Teilnahmebedingung:

  1. Erfolgt am jeweiligen Tag eine Frage/Aufgabe, so müsst ihr die natürlich lösen. (Es werden nur die Kommentare auf dem Blog gezählt!)
  2. Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland
  3. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
  4. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein. (Dürft ihr natürlich und wir würden uns auch sehr freuen, auch auf Instagram Bücherwesen, oder auf unserer Facebookseite Bücherwesen / Rezensionen mit Herz, und/oder bei Twitter Bücherwesen / Rezis mit Herz)
  5. Zeit ist immer eine Woche. Am 1.11. habt ihr dann Zeit bis einschließlich 7.11., beim 2.11. habt ihr Zeit bis einschließlich 8.11. etc. So haben alle die Möglichkeit immer teilzunehmen, auch wenn sie am Wochenende, oder unter der Woche nicht ins Internet kommen. Wenn ihr uns eine E-Mail-Adresse hinterlasst, schreiben wir euch im Gewinnfall an, ansonsten müsst ihr selbst nachschauen und euch bei uns melden.
  6. Ausgelost wird per Zufallsprinzip.
  7. Bitte meldet euch innerhalb einer Woche, ansonsten losen wir erneut aus
  8. Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne haften wir nicht.

Die Gewinner werden ab dem 8.11. hier bekanntgegeben.

Novemskalender 2020 – 1. Türchen (beendet)

Wahnsinn!

Zum 8. Mal in Folge gibt es 2020 bei uns schon den Novemskalender. Auch in diesem Jahr könnt ihr 24 Tage lang Türchen öffnen und im täglichen Wechsel entweder bei uns, oder bei Rezensionen-mit-Herz etwas gewinnen. Wir haben uns wie immer Gedanken gemacht und den Kalender abwechslungsreich gestaltet.

Falls ihr den Novemskalender noch nicht kennt, könnt ihr hier nachlesen, um was es geht.

Viel Spaß und viel Glück!

Der Gewinn hinter dem 1. Türchen:

© Carlsen Verlag

1x “Worte für die Ewigkeit” von Lucy Inglis

Frage:

Welche Adventskalender gibt es bei euch zuhause?

Herzlichen Glückwunsch: Steffi

Teilnahmebedingung:

  1. Erfolgt am jeweiligen Tag eine Frage/Aufgabe, so müsst ihr die natürlich lösen. (Es werden nur die Kommentare auf dem Blog gezählt!)
  2. Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland
  3. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
  4. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein. (Dürft ihr natürlich und wir würden uns auch sehr freuen, auch auf Instagram Bücherwesen, oder auf unserer Facebookseite Bücherwesen / Rezensionen mit Herz, und/oder bei Twitter Bücherwesen / Rezis mit Herz)
  5. Zeit ist immer eine Woche. Am 1.11. habt ihr dann Zeit bis einschließlich 7.11., beim 2.11. habt ihr Zeit bis einschließlich 8.11. etc. So haben alle die Möglichkeit immer teilzunehmen, auch wenn sie am Wochenende, oder unter der Woche nicht ins Internet kommen. Wenn ihr uns eine E-Mail-Adresse hinterlasst, schreiben wir euch im Gewinnfall an, ansonsten müsst ihr selbst nachschauen und euch bei uns melden.
  6. Ausgelost wird per Zufallsprinzip.
  7. Bitte meldet euch innerhalb einer Woche, ansonsten losen wir erneut aus
  8. Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne haften wir nicht.

Die Gewinner werden ab dem 8.11. hier bekanntgegeben.

Pocket Escape Book – Rätsel um Leonardo da Vinci von Vincent Raffaitin

  • © Ullmann Medien

     

  • Taschenbuch : 128 Seite
  • ISBN-13 : 978-374152492
  • Herausgeber : Ullmann Medien
  • Leseniveau : 12 – 15 Jahre
  • Preis: 5,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Inhalt:

Du bist Alex, ein Kunstjournalist und plötzlich nimmt deine Leben eine unerwartete Wendung. Du erhältst ein anonymes Schreiben, das dich einlädt, anlässlich des 500. Geburtstag von Leonardo da Vinci an einer Schatzsuche teilzunehmen. Auch wenn dir das Ganze nicht ganz geheuer ist, beschließt du, an der Suche teilzunehmen. Wirst du es schaffen, die Rätsel im Buch zu lösen und die geheimen Verstecke zu finden…? Wird es dir gelingen, mit dem Erfindungsgeist von da Vinci Schritt zu halten?

Meine Meinung:

Das Pocket Escape Book ist sehr gut aufgebaut, es gibt eine Einleitung, die genau erklärt, wie das Buch zu handhaben ist und es wird natürlich auch anhand eines Beispiels erklärt, wie man die Rätsel lösen kann.

Es handelt sich um einen Abenteuerroman, der dich in das Leben von Leonardo da Vinci mitnimmt. In jedem Kapitel gilt es ein Rätsel zu lösen, um weiter in die Geschichte eintauchen zu können.

Für mich war es das allererste Rätselbuch und ich musste erstmal herausfinden, wie ich die Rätsel am besten lösen kann. Das war am Anfang gar nicht so leicht, weil die Rätsel für mich etwas schwierig waren. Man muss auch schon mal um die Ecke denken.

Im Buch gibt es auf den hinteren Seiten jeweils zwei Hinweise zu jedem Rätsel und im ganzen Buch darf man fünf Hinweise benutzen. Ich habe diese schon auf den ersten Seiten aufgebraucht, aber als ich erstmal begriffen hatte wie die Rätsel funktionieren, wurde es für mich was leichter sie zu lösen. Allerdings sind die Regeln eigentlich so, dass wenn man drei Fehler macht, das Abenteuer zu Ende ist und man das Rätsel der Geschichte nicht gelöst hat. Ich wollte aber weitermachen, auch wenn man eigentlich nur 60 Minuten Zeit hat, um die Untersuchung im Buch durchzuführen. Für mich reichte die Zeit nicht.

Beim nächsten Escape Book werde ich die Sache ganz anders angehen, da ich jetzt weiß, wie so ein Buch zu lesen ist um die spannenden Rätsel zu lösen.

Mein Fazit:

Für mich war das nicht das letzte Escape Book und wer Spaß an Rätseln hat, für den ist dieses Buch genau das Richtige!

4 von 5 Emmis

Ziemlich hitzige Zeiten von Angelika Schwarzhuber

  • © blanvalet

 

  • Taschenbuch : 384 Seite
  • ISBN-13 : 978-373410715
  • Herausgeber : Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Preis: 10,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Inhalt:

Anna steckt mitten in den Wechseljahren. Als wenn das nicht schon anstrengend genug ist, hat sie noch zwei bevorstehende Feste: Die Abi Abschlussfeier von Tochter Emma und die Hochzeit der großen Tochter, Leo.

Als sie erfährt, dass ihre unerwiderte Jugendliebe Jo wieder in die Heimat kommt, hofft sie, dass es für beide eine Zukunft geben kann.

Meine Meinung:

Annas Leben ist das reinste Chaos. Beim Thema Liebeschaos können ihre besten Freundinnen Ilona und Zoe gut mitreden, denn alle drei scheinen in der Liebe kein Glück zu haben. Ilona ist ein Moppelchen und sehr lebensfroh. Zoe ist schlank und Annas Chefin. Obwohl beide so unterschiedlich sind, haben sie beide eine witzige Sache mit einer Gurke und einer Melone erlebt.

Nachdem Anna auf ihren Jugendschwarm trifft, fühlt sie sich wie vor den Kopf gestoßen. Dabei konnte sie ihn nie vergessen. Es bleibt nur, dass sie sich ablenkt. Sie genießt es, dass ein junger Kerl für sie schwärmt und mit ihr ausgehen mag. Meiner Meinung nach war Anna seltsam. Erst läuft sie ihrem Schwarm hinterher, dann ziert sie sich mit dem jungen Mann auszugehen, dann macht sie es doch, weil ja nichts dabei ist und er nett ist und doch hat sie immer Angst, was andere denken können, dabei war Leonard ein wirklich netter Typ. Männerchaos ist also immer garantiert, vor allem, als sie dann noch auf Paul trifft. Der Vater von Jana, Emmas neuer bester Freundin, wirkt auf sie frech und plump und sie ist genervt von ihm. Für mich war Paul aber DER Charakter im Buch. Er war mir von Anfang an sympathisch und am Ende des Buches wünschte ich mir einen eigenen Paul.

Die Abschlussfeier der einen und die Hochzeit der anderen Tochter waren für Anna auch noch eine große Aufgabe. Immer wieder achtete sie darauf, dass Emma lernte, aber das tat sie freiwillig. Generell fand ich Emma für ihr Alter sehr vernünftig, bis auf eine Sache. Für die Hochzeit von Leo verzichtete sie auf ihre Freizeitbeschäftigungen, weil es dauernd etwas gab, dass sie regeln musste. Das kann ich ihr als Mutter jedoch nicht vorwerfen, denn für Eltern gibt, oder sollte es nichts Wichtigeres geben, als die eigenen Kinder.

Als krönenden Zusatz gibt es da noch Annas Mutter, die ihr in einigen Situationen das Leben schwer macht.

Fazit:

Auch wenn das Leben manchmal chaotisch ist, es kommen danach wieder ruhigere und bessere Zeiten. Ich hatte schöne Lesestunden, auch wenn ich mit Anna nicht gerade sympathisierte.

5 von 5 Emmis