Ella, die kleine Meerjungfrau

 

  • © arsEdition

  • Pappbilderbuch: 14 Seiten
  • Verlag: arsEdition; Auflage: 1. (18. März 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Illustration: Renate Cossmann
  • ISBN-13: 978-3845832722
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 4 Jahre
  • Preis: 8,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Meine Meinung:

Ich gestehe, dass ich den “Mädelskram” meiner beiden Töchter sehr liebe. Obwohl die Kleine große Fahrzeuge liebt, findet sie auch alles toll, was ihre große Schwester mag – und dazu gehören Meerjungfrauen. In unserem Badezimmer gibt es eine Unterwasserlandschaft mit einer Meerjungfrau und so war Ella genau das Richtige für uns.

Auf Meerjungfrauen in Kinderbüchern ab 24 Monate, bin ich bislang noch nicht gestoßen und ich weiß auch nicht, ob mich jemals wieder eine so fasziniert. Ella ist zauberhaft illustriert und auch wenn ich glaube, dass viele Kleinkinder mit dem Thema Unterwasserwelt und Meerjungfrauen noch nichts anfangen können, hat es uns gefreut alles zu entdecken. Im letzten Sommer haben wir ein Aquarium besucht. Damals konnte die Kleine noch nicht viel damit anfangen, aber jetzt zeigt sie auf die Fische und Seepferdchen.

Doch nicht nur die Illustrationen von Renate Cossmann konnten uns begeistern, sondern auch die Geschichte von Ella, die mit ihren Freunden zum großen Seepferdchen-Turnier nach Ozana unterwegs ist. Es gibt für die Kinder einiges zu entdecken, denn hinter einer Klappe mit einem Seestern, findet Ella einen Schuh und in einer Muschel eine Perle. Auf fast jeder Seite gibt es Klappen, die die ersten Male wildes auf- und zuklappen sehr gut überstanden haben.

Fazit:

Wenig Text, auf spannenden Seiten, mit tollen Klappen hinter denen die Kinder einiges entdecken können. Die Illustrationen sind ein wahrer Hingucker und Ella ist das Highlight überhaupt. EMPFEHLENSWERT!

5 von 5 Emmis

Paffi. Ein kleiner Drache in der Schule von Bettina Göschl

 

  • © JUMBO Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Jumbo (28. Februar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrator: Leonie Daub
  • ISBN-13: 978-3833739996
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre
  • Preis: 13,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Meine Meinung:

Obwohl wir doch oft JUMBO Hörbücher hören, scheint mir bislang entgangen zu sein, dass dort auch immer mal wieder Print herausgegeben wird. Paffi hat mich optisch sehr angesprochen und auch das Thema Schule ist interessant, denn unsere Große geht in die erste Klasse.

Paffi ist ein echter Drache und lebt bei der Familie Engel. Bei Marie in der Schule ist Kuscheltiertag und Marie möchte Paffi mitnehmen. Das geht jedoch nur, wenn Paffi verspricht, dass er sich nicht rührt. Mir hat besonders Paffis Vorliebe gefallen, denn er liebt Rosen und die Lehrerin duftet nach Rosen, so dass er fast aufgeflogen wäre, als er zu ihr hinläuft. Marie kann die Situation noch gut retten. Leider werden sie von Tim immer wieder geärgert, denn der scheint etwas neidisch zu sein und möchte den Drachen haben.

Es war schön, dass das Buch friedlich geendet ist, dass fiese Jungs zur Einsicht gekommen sind und sich alle wieder vertragen – so sollten Kinderbücher in dem Alter sein.

Erst beim Lesen habe ich dann entdeckt, dass es von Paffi schon eine Geschichte gibt. (Paffi. Ein kleiner Drache bringt Glück).

Fazit:

Paffi ist ein echt niedlicher Drache, der mit Marie einen aufregenden Kuscheltiertag in der Schule erleben darf. Die Illustrationen und die farbliche Gestaltung von Leonie Daub sind einfach zauberhaft.

5 von 5 Emmis

Duden Leseprofi – Ein Kaugummi für die Mumie, 1. Klasse von Christian Tielmann

 

  • © Fischer Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
  • Verlag: FISCHER Duden Kinderbuch; Auflage: 1 (27. Februar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrator: Alexander von Knorre
  • ISBN-13: 978-3737333962
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren
  • Preis: 7,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Meine Meinung:

Seit unsere Tochter lesen kann, verschlingt sie immer mehr Bücher und das mittlerweile in Rekordzeit. Die Mumie wollte sie mir an einem Abend vorlesen und hat es dann auch getan. Natürlich muss ich noch mit ins Buch schauen um schwierigere Wörter mit ihr gemeinsam zu lesen, aber generell klappt es sehr gut und schon ziemlich flüssig.

Jo macht mit seiner Klasse einen Ausflug ins Museum und hat verbotenerweise Kaugummis dabei. Laut Packung sind sie so scharf, dass sie Tote erwecken. Praktischerweise geht es im Museum um das Alte Ägypten und dort wird in einem unachtsamen Moment eine Mumie erweckt. Was für ein Abenteuer – das fand auch meine Große, die die Profifragen richtig beantwortet hat und mit dem Lesezeichen gleich sehen konnte, ob sie alles wusste.

Zusätzlich ist das Buch bei Antolin gelistet und ihre Klasse nutzt das Programm, so dass sie ihre privaten Bücher dort ebenfalls angeben und dort das passende Quiz starten kann.

Ägypten und vor allem die Mumie haben ihr so gut gefallen, dass sie unbedingt in so ein Museum möchte (sie war mit uns schön öfter im Römermuseum).

Fazit:

Wenn ein Erstleserbuch so begeistert, dass meine Tochter die Abenteuer selbst erleben möchte, dann hat es volle Punktezahl verdient. Tolle Schriftgröße und Profifragen!

5 von 5 Emmis

Kritzkratz-Spaß Einhörner von arskreativ

 

  • © arsEdition

  • Taschenbuch: 36 Seiten
  • Verlag: arsEdition; Auflage: 1. (21. Januar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3845830070
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 – 7 Jahre
  • Preis: 8,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Meine Meinung:

Könnt ihr euch noch an die Kunststunden in der Grundschule erinnern? An die kreative Zeit in der man alle Wachsmalfarben übereinander malte und am Ende dann mit schwarz übermalte? Danach konnte man mit einem Plastikschaber tolle Bilder zaubern.

So funktioniert der Kritz Kratz-Spaß auch und ich bin froh, dass meine Große mich mit malen lässt. Wir haben die Ausgabe mit den Einhörnern, aber es gibt auch Feen und Fahrzeuge.

© Buch: arsEdition, Zeichung: Emmi W.

Auf der linken Seite sind schon Zeichnungen und hier steht z.B. “Einhörner tanzen liebend gerne in fluffigen Wolken. Wie sieht das wohl aus?” Auf der rechten Seite ist dann genug Platz für die passenden Bilder, oder eigene Ideen. Was hier wirklich toll gemacht ist, ist der Untergrund der jeweiligen Kritzelseite. Es gibt Untergründe die tolle Regenbogen- oder Pastellfarben haben, welche die aussehen wie Partykonfetti und andere, die feurig durchschimmern.

Wir haben die Folie behalten, in der das Buch steckte, denn natürlich fallen hier wie mit den Wachsmalern, Kratzstückchen ab und der Kratzstift, oder Kratzstab, der dabei ist, kann so auch nicht verloren gehen.

Fazit:

Ein toller Kratzspaß für unterwegs, zum Verschenken, oder für einen selbst. Die Einhörner waren sicher nicht unser letztes Kratzbuch!

5 von 5 Emmis

Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen von Tracy Banghart

 

  • © Fischer FJB

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: FISCHER Sauerländer; Auflage: 1 (23. Januar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Anna Julia Strüh
  • ISBN-13: 978-3737355629
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 17,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Inhalt:

Nach dem Kampf im ersten Teil sind viele der Gefangenen verletzt, oder tot. Serina macht sich große Vorwürfe, wird auf dem Berg des Verderbens aber eine Art Anführerin. Zusätzlich macht sie sich große Sorgen um ihre Schwester Nomi, die jetzt eine Grace des Regenten ist.

Obwohl die Frauen von den Wachen nicht mehr unterdrückt werden, sind sie nicht frei, denn sie kommen nicht weg. Das Meer ist gefährlich und der Weg nach Viridia weit. Bevor sie sich einen Plan überlegen, kommt das nächste Gefangenenschiff und darauf sind Nomi und der Regent Malachi.

Meine Meinung:

Ich habe so sehr auf das Erscheinen dieses Buches gewartet und wurde nicht enttäuscht. Der erste Band fing damals so ruhig und sanft an, auch wenn die Geschichte der Frauen ungerecht war. Dann kamen die blutigen Kämpfe, die ich teilweise wirklich heftig fand und dann die Intrige von Asa. Es passierte so viel und auch in diesem (leider letzten) Teil, hatte ich das Gefühl, nie zur Ruhe zu kommen.

Serina hat sich stark verändert. Wenn man sich vorstellt, wie sanftmütig und regeltreu sie am Anfang war und wie stark und kämpferisch sie jetzt ist. Sie hat den Frauen versprochen sie in Sicherheit zu bringen und ist später kurzzeitig verlockt, Nomi bei ihrer Aufgabe zu begleiten. Auch Nomi hat sich stark verändert, denn auch sie ist von Schuldgefühlen geplagt und macht sich vor allem um ihren Bruder Renzo große Sorgen.

Am besten hat mir gefallen, dass ich von der Autorin durch eine ganz besondere Welt geführt wurde und zwar so bildlich, dass ich einmal, als ich das Buch ein paar Stunden zur Seite gelegt hatte, mich gefragt habe, welchen Film ich gesehen habe. Es gab Geheimgänge und der Teil war generell sehr aufregend.

Schade, dass die Geschichte um die Geschwister, um die Rechte der Frauen zu Ende ist. Ich hätte gerne noch weitere Kämpfe begleitet, weitere harte Zeiten durchlebt, mit der Hoffnung auf eine bessere Welt.

Fazit:

Absolut genial! Ich liebe diese Dilogie und kann sie wärmstens empfehlen, aber nur, wenn ihr es auch brutal und blutig mögt.

5 von 5 Emmis