Yakari – Das Wolfsjunge – Folge 35, Die DVD zur TV-Serie von Edel Germany GmbH

Die Bildrechte liegen bei der Edel Germany GmbH

  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 18. Januar 2019
  • Spieldauer: 65 Minuten

Inhalt:

Yakari und Kleiner Donner begegnen im Wald dem Nabelschwein Grauer Kragen, das ein Wolfsjunges bei sich hat. Seine Rotte hat das Nabelschwein – auch genannt Pekari – verstoßen, weil es sich um das hilflose Junge kümmert. Die anderen Pekaris sehen in dem verspielten Jungtier schon den großen Wolf von morgen. Und der hat nun mal Nabelschweine auf seinem Speiseplan! Yakari weiß ebenfalls, dass die Lebensgemeinschaft der beiden ungleichen Freunde nicht lange funktionieren kann. Also macht er sich auf die Suche nach der Wolfsmutter.

Meine Meinung:

Die DVD enthält noch vier weitere Folgen:

Wie Knickohr zu Yakari kam
Flügel der Nacht
Die Reise zu den Großen Hügeln
Extrafolge: Totem Yakari

Yakari und kleiner Donner zaubern unseren beiden Kindern jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht, wenn sie gemeinsam ihre Abenteuer erleben. Wir finden die Serie sehr kindgerecht, da Yakari und seine Freunde tolle Sachen erleben, die spannend sind und trotzdem einen gewissen Lerneffekt mitbringen. Unsere Töchter lieben zwar auch Geschichten mit anderen Tieren oder Fabelwesen, aber ganz besonders kleiner Donner hat es unseren beiden angetan. Pferde sind ganz groß im Rennen, daher kommt diese Serie auch sehr gut bei uns an.

Mit Yakari kann man nichts falsch machen und das kann man in unserer Zeit nicht von allen Serien für Kinder behaupten.

Mein Fazit:

Yakari ist eben Yakari und mit dieser tollen Serie für Kinder, kann man nichts falsch machen, denn es macht einfach Spaß die Abenteuer zu sehen und ein gewisser Lerneffekt ist auch mit von der Partie!

5 von 5 Emmis

Jäger-Tödliche Gier-Staffel 1 von Edel Germany GmbH

Die Bildrechte liegen bei der Edel Germany GmbH

  • Darsteller: Rolf Lassgård
  • Sprache: Schwedisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 26. April 2019
  • Produktionsjahr: 2018
  • Spieldauer: 360 Minuten
  • Preis: 23,99 Euro

Inhalt:

Der Stockholmer Ex-Kriminalkommissar Erik Bäckström (Rolf Lassgård) will sich in seiner nordschwedischen Heimat zur Ruhe setzen. Seine Erfahrung wird in der abgelegenen Provinz jedoch schon bald gebraucht. Der Unternehmer Markus Lindmark (Pelle Heikkilä) fühlt sich durch Umweltaktivisten bedroht. Sein von der Politik unterstütztes Vorhaben, gemeinsam mit einer südafrikanischen Bergbaugesellschaft neu entdeckte Goldvorkommen zu fördern, stößt auf erbitterten Widerstand. Als ein Unbekannter mit Stahlkugeln auf Markus und seinen Mitarbeiter Johannes (Mikael Ersson) schießt, sieht der Unternehmer sein Millionenprojekt ernsthaft in Gefahr. Um weitere Zwischenfälle zu vermeiden, engagiert Markus den Ex-Polizisten Erik, dessen Schwester Karin (Annika Nordin) mit seinem Bruder Karl Lindmark (Sampo Sarkola) verheiratet ist. Obwohl ihn die bisher erfolglose Kommissarin Sanna (Ia Langhammer) und Polizist Richardsson (Johannes Kuhnke) aus ihrer Arbeit heraushalten wollen, kommt Erik über seinen Neffen Peter Bäckström (Johan Marenius Nordahl) an Informationen aus den Ermittlungen. Der junge Polizeianwärter sitzt schon bald zwischen zwei Stühlen. Auch Erik muss erkennen, dass er mit seiner direkten und aufrichtigen Art an Grenzen stößt. Als ein tödlicher Zwischenfall passiert, gerät Erik in einen Loyalitätskonflikt.

Meine Meinung:

Jäger – Tödliche Gier ist wieder eine Serie, die uns mitreißen konnte. Krimis oder Thriller aus Schweden, egal welches Medium, faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Nicht nur die Landschaft hat es mir angetan, sondern auch die Menschen die dort leben haben etwas ganz Besonderes an sich. Dieses Besondere spürt man auch, wenn man Serien ansieht, oder Bücher liest, die in diesem Land spielen.

Diese tolle Serie, behandelt ein sehr interessantes Thema und zeigt auf, wozu Menschen fähig sind, wenn ihnen auf dem Weg zu ihrem Ziel, etwas oder jemand im Weg steht. Selbst Erik Bäckström konnte das ganze Ausmaß nicht von Anfang an erfassen. Erik Bäckström ist Ermittler im Ruhestand, aber sein Neffe ist noch im aktiven Polizeidienst und fragt ihn gerne um Rat. Doch dann passieren immer mehr schlimme Dinge und Erik Bäckström, genial gespielt von Rolf Lassgård, wird von Markus Lindmark als Sicherheitschef für seine Firma eingestellt. Dann passiert ein Mord und alles ändert sich.

Die Serie ist einfach großartig und hat uns sehr gut gefallen und wir hoffen auf eine weitere Staffel, denn Rolf Lassgård ist ein grandioser Schauspieler. Es war spannend von der ersten Minute bis zum Schluss und sehr sehenswert, auch wenn es sich um eine Fernsehproduktion handelt.

Mein Fazit:

Mit Jäger – Tödliche Gier gibt es wieder eine Serie mehr, die man einfach gesehen haben muss. Sehr spannend und rasant!

5 von 5 Emmis

Hanna Svensson – Blutsbande von Edel Germany GmbH

Die Bildrechte liegen bei der Edel Germany GmbH

  • Darsteller: Marie Richardson, Adam Pålsson, Alexej Manvelov, Magnus Krepper, Sofia Ledarp
  • Regisseur(e): Simon Kaijser, Kristian Petri, Kristina Humle, Jonas Westbom
  • Sprache: Schwedisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 22. März 2019
  • Produktionsjahr: 2017
  • Spieldauer: 585 Minuten
  • Preis: 28,99 Euro

Inhalt:

Hanna Svensson ist Polizistin mit hohen moralischen Grundsätzen und starken Prinzipien. Im Zwiespalt zwischen Mutterliebe und Sorgfaltspflicht als Polizistin, brachte Hanna schweren Herzens, aber dennoch unerbittlich, ihren eigenen Sohn Christian wegen Drogenhandels für zwei Jahre ins Gefängnis. Nach seiner Entlassung möchte er zu Hannas Leidwesen nichts mehr von ihr wissen. Als ihr Kollege und heimlicher Liebhaber Sven entführt wird, nimmt Hanna die Spur auf. Dabei findet sie heraus, dass Sven bei seinen Ermittlungen gegen eine kriminelle Organisation mit einem Informanten namens Inez in Verbindung stand. Es gelingt Hanna, per SMS den Kontakt zu Inez aufzunehmen und Svens verdeckte Ermittlungen weiterzuführen. Was sie jedoch nicht ahnt: Inez ist niemand anderer als ihr eigener Sohn! Während die familiäre Beziehung von Hanna und Christian unter schwierigen Bedingungen steht, wird ihre berufliche Verbindung zunehmend enger. Als sich ihre Kollegen auf den blutigen Krieg zweier rivalisierender Rockerbanden konzentrieren, stellt Hanna dank Inez fest, dass eine dritte Partei im Begriff ist, den gesamten schwedischen Drogenhandel an sich zu reißen. Um dies zu verhindern und ihren Sohn zu retten, ist Hanna gezwungen, eine andere Familie zu zerstören…

Meine Meinung:

Normalerweise bin ich kein großer Fan von Fernsehproduktionen oder ähnlichem, doch ich wurde in der letzten Zeit überrascht, wie sehr sich solche Serien gesteigert haben. Mit Hanna Svensson – Blutsbande, wurde mein Eindruck nochmal bestätigt, denn diese Serie hat mich von der ersten Folge an mitgerissen. Eines steht fest, ein Schwedenkrimi lohnt sich nicht nur gelesen zu werden, sondern man sollte sich auch ruhig mal eine Fernsehproduktion dazu ansehen.

Die Story hat mir sehr gut gefallen und auch die Schauspieler sind durchweg gut besetzt worden. Mit Hanna konnte ich mich nicht so gut anfreunden, aber Christian und Björn finde ich sehr sympathisch. Sogar Davor, genial gespielt von Alexej Manvelov, wurde mir mit der Zeit sympathischer. Er ist ein sehr charismatischer und einnehmender Charakter, obwohl er ziemlich kalt und unberechenbar ist.

Ich finde die ganze Serie sehr stimmig und einfach genial und das Ende lässt vermuten, dass es sicher noch eine weitere Staffel geben könnte, was ich auch sehr hoffe. Was auf jeden Fall feststeht ist, dass es sich lohnt, mal etwas Neues auszuprobieren, denn man könnte positiv überrascht werden.

Mein Fazit:

Ein Schwedenkrimi, mit toller Besetzung! Spannend und rasant – MUSS man sehen!

5 von 5 Emmis

Club der magischen Dinge – Folge 1: Magie liegt in der Luft – Die DVD zur TV-Serie von Edel Germany GmbH

Die Bildrechte liegen bei Edel Germany GmbH

  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: EDEL
  • Erscheinungstermin: 1. Februar 2019
  • Spieldauer: 60 Minuten

Inhalt:

1. Ein magisches Missgeschick
Die 16-jährige Kyra lebt das Leben eines ganz normalen Teenagers, bis ihr Leben durch ein unvorhergesehenes Ereignis völlig auf den Kopf gestellt wird. Bei der Berührung eines alten Buchs wird sie plötzlich von magischer Energie durchflutet und kann auf einmal all die sonst unsichtbaren magischen Dinge sehen, von denen die Welt um sie herum erfüllt ist. Kurz darauf stellt sich auch noch heraus, dass sie über magische Kräfte verfügt. Kyra wurde zu einer Fee! Sie entdeckt, wie viele Feen und Elfen unerkannt unter den Menschen leben und wird freundlich von dieser Gemeinschaft aufgenommen. Sie darf sogar am Unterricht für magische Kräfte in der geheimnisvollen Bibliothek von Professor Maxwell teilnehmen. Kyra ist fasziniert, muss aber von nun an ihr Leben zwischen zwei Welten aufteilen. Keine leichte Aufgabe. Und dann entdeckt sie auch noch, dass eine Elfe der magischen Welt gar nicht glücklich über ihr Erscheinen ist und sie und ihre neuen Fähigkeiten zu bekämpfen beginnt.

2. Magie liegt in der Luft
Nachdem Kyra durch die Unvorsichtigkeit von Imogen und Lily magische Kräfte erhalten hat, nehmen die beiden sie mit zu ihrem Lehrer, Professor Maxwell, in die Bibliothek der Magie. Der Professor will mehr über Kyra herausfinden. Diese ist verwirrt und flüchtet nach Hause, aber ihre magischen Kräfte lassen ihr keine Ruhe und sie kehrt wieder in die Bibliothek zurück

Meine Meinung:

Die beiden Folgen auf dieser DVD, sind der Beginn einer tollen Serie, voller Magie und Zauberei. Uns konnte diese Serie, von der ersten Minute an begeistern, denn es macht einfach Spaß, Kyra bei ihren Abenteuern zuzusehen.

Imogen und Lily könnten unterschiedlicher nicht sein, aber ich hatte trotzdem das Gefühl, obwohl sich Elfen und Feen nicht ausstehen können, dass sie sich recht gut leiden können. Natürlich würden sie es niemals zugeben, ganz besonders Imogen ist weniger umgänglich und sie behandelt Kyra nicht besonders gut. Sehr sympathisch finde ich Professor Maxwell, denn er hat etwas Besonderes an sich und auch seine Art wie er mit allen umgeht ist einfach toll. Dabei wirkt er für alle “Normalen”, wie ein typischer Buchhändler.

Ich finde, dass diese Serie ihren ganz eigenen Charme hat, wenn das ganze Thema auch nichts neues ist, wurde es doch recht gut umgesetzt. Es lohnt sich aber nicht nur für Kinder, sondern für die ganze Familie.

Mein Fazit:

Der Anfang einer tollen Serie, voller Magie und Zauberei! Ein Fernsehspaß für die ganze Familie!

5 von 5 Emmis

Poldark – Staffel 4 von Edel Germany GmbH

Die Bildrechte liegen bei der Edel Germany GmbH

  • Darsteller: Tom York, Josh Whitehouse, Pip Torrens, Harry Richardson, Christian Brassington
  • Regisseur(e): Brian Kelly, Joss Agnew
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 22. Februar 2019
  • Produktionsjahr: 2018
  • Spieldauer: 464 Minuten

Inhalt:

1796: Um Cornwall und diejenigen, die er liebt, vor dem zunehmend mächtigen George Warleggan zu schützen, sträubt sich Ross Poldark nicht länger gegen ein politisches Amt und lässt sich zum Parlamentsabgeordneten nominieren. Überraschend gewinnt Ross die Wahl, was ihn weit weg von seiner Heimat in die Hauptstadt London führt und seine Beziehung mit Demelza abermals auf eine harte Probe stellt… Nicht nur die Fehde zwischen den beiden Häusern Nampara und Trenwith entflammt erneut, sondern es taucht ein weiterer Widersacher auf, der zusätzlich für großes Chaos sorgt. Kann sich Ross in seiner neuen Machtposition behaupten?

Meine Meinung:

Poldark, ist eine Serie, die man meiner Meinung nach gesehen haben muss. Nicht nur die Schauspieler und die Kulisse, vor der sich das ganze abspielt, sind ein Hingucker, sondern auch die Geschichte ist immer wieder für eine Überraschung gut. Das Ganze wird von den tollen Kostümen perfekt abgerundet.

Drama, Romantik und Liebe spielen eine große Rolle in Poldark und die Mischung funktioniert sehr gut. Was mir sehr gut gefällt ist, dass man in dieser Staffel auch recht viele Einblicke in das Leben von London bekommt und durch Geoffrey Charles, dem Sohn von Francis und Elizabeth, wird die ganze Serie noch um einen sehr sympathischen Charakter aufgestockt.

Ich finde diese Staffel um einiges dramatischer als die vorherige, da sich einige schlimme Dinge ereignen. Dieses Mal dreht sich auch nicht alles um die Miene, die spielt eher nur am Rande eine Rolle. Man bekommt einen großen und dramatischen Einblick in das Leben von Dr. Enys und seiner Frau Caroline, das im Laufe der Zeit erst eine schöne Wende nimmt und dann von einem traurigen Ereignis überschattet wird. Auch bei Elizabeth und ihrer Schwangerschaft läuft nicht alles so wie es soll, doch am schlimmsten hat es Morwenna mit ihrem Ehemann erwischt.

Mein Fazit:

Dramatischer als die Vorgängerstaffel und wieder sehr sehenswert! Weiter so!

5 von 5 Emmis