Das Weihnachtslied von Angelika Schwarzhuber

 

  • ©blanvalet

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag; Auflage: Originalausgabe (16. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3734107795
  • Preis: 9,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

 

Inhalt:

Mia leitet erfolgreich einen Schulchor und steckt gerade mitten in den Proben für das weihnachtliche Schulkonzert, als sie mit der Direktorin aneinandergerät und ihren Job verliert. Mit ihrer Zukunft muss sie sich jedoch später beschäftigen, denn ihr Vater stirbt unerwartet. Als sie dann auch noch ihre Zwillingsschwester Valerie nach vielen Jahren wiedersieht, geht endgültig alles drunter und drüber.

Meine Meinung:

Obwohl ich die Bücher von Angelika Schwarzhuber sehr mag, hatte ich das Gefühl überhaupt nicht reinzukommen. Die Chorproben mit den Schülern, der Kampf einer Schülerin dem Chor beitreten zu dürfen und die schreckliche Schulleiterin machten mir den Start nicht gerade einfach.

Nach einigen Seiten war ich dann aber drin, denn Mia und ihr Vater haben schon vor vielen Jahren einen Verlust erlitten, der vermeidbar gewesen wäre. Mias Mutter Olivia und Valerie sind damals vom Chiemsee nach New York geflogen um Olivias Eltern zu besuchen. Diese Reise entzweite die Familie und Mia konnte ihrer Mutter und ihrer Schwester niemals verzeihen.

Ich durfte beide Elternteile kennenlernen und muss sagen, dass ich Albert sehr mochte, obwohl man das meiste über ihn nur in Erinnerungen erfuhr. Olivia dagegen wirkte sehr oberflächlich und kalt. Ich konnte ihre Entscheidungen nicht verstehen und habe sie als Mutter verurteilt.

Der Chor wurde für mich dagegen erst interessant, als sich der neue Lehrer Daniel Amantke seinen Platz geschaffen hat. Auf den ersten Blick wirkte er sehr steif, aber er wuchs mir, genauso wie Sebastian, der Nachbar und Kindheitsfreund der Zwillinge, sehr ans Herz. Ich mochte seine forsche Art und hätte sie ihm überhaupt nicht zugetraut.

Auf den letzten Seiten kamen mir immer wieder ein paar Tränchen, denn die Emotionen steigern sich zum Schluss gewaltig.

Fazit:

Wer Musik (auch Weihnachtsmusik) und traurige Geschichten mit süßem Ende mag, der ist hier genau richtig.

5 von 5 Emmis

Der kleine Igel und die geheimnisvollen roten Mützen

© Weltbild

Verlag: Weltbild Deutschland

ISBN-13: 9783828956391

16 Seiten

Erscheinungsdatum: 06.09.2019

Preis: 8,99 Euro

Zum Weltbild.at – Shop: Link!

Zum Weltbild.at – Blog: Link!

 

 

Meine Meinung:

Süß, einfach nur süß!

Wenn es auf die Wintermonate zugeht und die Temperaturen sinken, ziehen bei uns immer mehr Winter – und Weihnachtsbücher ein. Der kleine Igel war definitiv eine Coverentscheidung, denn er ist total putzig und die rote Mütze ist richtig flauschig.

“Fühl doch mal!” steht auf dem Buch und das kann man immer wieder, denn jede rote Mütze ist flauschig. Der Igel kann nachts kaum schlafen, weil er ein lautes Knarren hört. Auch seine Freunde haben es gehört und wollen wissen, was los ist. In der nächsten Nacht machen sie sich gemeinsam auf die Suche und sehen in der Entfernung eine rote Mütze, wie die, die der kleine Igel trägt, aber der war es nicht, denn er steht hinter ihnen.

Gemeinsam verfolgen sie die rote Mütze und stoßen auf mehrere Mützen. Die Mützenträger haben nur Gutes im Sinn und gemeinsam schaffen sie etwas Wichtiges.

In diesem Buch geht es generell um das “Gemeinsam”. Gemeinsam machen sich einige auf die Suche und gemeinsam bewerkstelligen sie hinterher etwas, das keiner alleine geschafft hätte.

Das Schöne ist: Es gibt einige Igel-Bücher!

Fazit:

Ein sehr süßes Buch mit wunderschönen Illustrationen, Fühleffekten und einer tollen Botschaft: Gemeinsam klappt alles besser!

5 von 5 Emmis

Die Schneeschwester: Eine Weihnachtsgeschichte von Maja Lunde

 

  • © btb

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (29. Oktober 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Paul Berf
  • Illustrator: Lisa Aisato
  • ISBN-13: 978-3442758272
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Originaltitel: Snøsøsteren
  • Preis: 15,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Inhalt:

Bald hat das Warten ein Ende, denn in ein paar Tagen ist Heiligabend und auch Julians zehnter Geburtstag. Doch in diesem Jahr scheint beides auszufallen, denn die Eltern sind in ihrem Kummer gefangen und nur noch die Schatten ihrer selbst. Sie scheinen sich nicht mehr für ihre Kinder zu interessieren, denn im Sommer starb Julians und Augustas große Schwester Juni. Als Julian Hedvig kennenlernt, scheint sein Leben wieder einen Sinn zu bekommen, doch Hedvig hat ein großes Geheimnis.

Meine Meinung:

Als ich das Buch zum ersten Mal sah, war ich neugierig, denn die Aufmachung ist wirklich super. Das Buch und der Umschlag sind wirklich wunderschön. Der Schnee glitzert und das Rot erinnert an die typischen Weihnachtsfarben. Wer die Möglichkeit hat das Buch einmal durchzublättern, sollte es dringend tun, denn spätestens dann, werdet ihr es lieben. Die Illustratorin hat hier eine Meisterleistung vollbracht. Alles ist so detailreich gezeichnet und die Farben harmonieren mit den Bildern und der Geschichte.

Die Geschichte selbst ist süß und traurig zugleich, denn es geht darum, dass die Eltern von Julian depressiv wirken, verständlich, denn eine Tochter ist ein halbes Jahr vorher gestorben. Sie war krank und ihre Krankheit ist meiner Meinung nicht unbedingt ein Thema für Zehnjährige, wobei ich mir nicht sicher bin, bzw. einfach nur hoffe, dass sich Zehnjährige nicht mit solchen Themen beschäftigen.

Julian und sein Freund John verstehen sich gut, aber in letzter Zeit haben sie sich nicht viel zu sagen und sie lachen auch nicht mehr miteinander. Beide konnten mich nicht berühren, aber dafür Hedvig, denn sie strahlt immer und ist so aufgeweckt und forsch, dass man sie einfach lieben muss. Ihre Beschreibung und die Illustrationen dazu, lassen sie noch realistischer wirken. Julians Laune musste sich einfach bessern und doch machte er sich immer Sorgen um das kommende Fest.

Obwohl die Geschichte einige wirklich traurige Themen hat, war sie ganz bezaubernd und kaum, dass ich sie beendet habe, hat sich mein Mann das Buch geschnappt.

Fazit:

Eine traurig-schöne Weihnachtsgeschichte. Ein Junge, der mit der Hilfe seiner neuen Freundin den Weihnachtszauber in sein Haus zurückholen will.

5 von 5 Emmis

Beutolomäus und der wahre Weihnachtsmann – Die komplette Weihnachtsserie – DVD-Box (Folge 1 – 24) von edel:kids

Die Bildrechte liegen bei edel:kids

  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 26. Oktober 2018
  • Spieldauer: 345 Minuten
  • Preis: 19,99 Euro

Hier! gehts zu edel:kids!

Inhalt:

Nach einer uralten Tradition wird alle hundert Jahre ein neuer Weihnachtsmann auserwählt, während sich der alte in seinen wohlverdienten Ruhestand begibt. Die Wahl fällt diesmal auf Ruprecht Tumb, einen genialen Erfinder und Technik-Nerd, der heimlich das Ergebnis manipuliert hat. Ruprecht möchte unbedingt Weihnachtsmann werden, weil der Weihnachtsmann der beliebteste Mann auf der ganzen Welt ist. Als der neue Weihnachtsmann mit seinem treuesten Gefährten Beutolomäus bei der magischen Auswahlzeremonie zusammentrifft, bleibt das von allen erwartete magische Glühen aus. Für Beutolomäus ist klar, dass Ruprecht nicht der neue Weihnachtsmann sein kann. Er muss sich auf die Suche nach dem wahren Weihnachtsmann machen, um Weihnachten zu retten.

Meine Meinung:

Wenn ich ehrlich bin, halte ich normalerweise nicht viel von deutschen Produktionen, egal ob es Filme oder der Serienbereich betrifft. Doch Beutolomäus und der wahre Weihnachtsmann haben mich eines Besseren belehrt.

Dem Zuschauer wird mit dieser Box einiges geboten und die Geschichte versüßt nicht nur Kindern, sondern der ganzen Familie die Vorweihnachtszeit. Die DVD-Box enthält alle 24 Folgen der Serie und kann daher als Adventskalender genutzt werden, aber Vorsicht, diese Serie macht süchtig und man würde am liebsten alle 24 Folgen am Stück ansehen.

Beutolomäus muss man einfach vom ersten Augenblick an ins Herz schließen, genauso Pauline, die von allen nur Paule genannt wird. Selbst Sascha, der Onkel von Pauline, der eigentlich nichts mehr von Weihnachten wissen will, war uns auf Anhieb sympathisch. Doch natürlich muss es auch hier wieder einen Bösewicht geben, der hier als Ruprecht dargestellt wird. Er will nichts mehr, als der beliebteste Mensch der Welt zu werden und deshalb will er der neue Weihnachtsmann werden. Dazu hackt er sich irgendwie in einen Kristall in der Weihnachtswelt, damit er dafür ausgewählt wird, obwohl es eigentlich Sascha werden soll.

Diese Serie ist einfach herrlich. Es macht sehr viel Spaß sie anzusehen, denn es ist alles vorhanden um auch mal dem Alltag zu entfliehen. Voller Humor und Herz, aber auch Spannung lässt diese Serie nicht vermissen.

Mein Fazit:

Eine tolle Serie, die man meiner Meinung nach nicht nur in der Vorweihnachtszeit ansehen kann. Sie begeistert die ganze Familie!

5 von 5 Emmis

1-2-3 Minutengeschichten – Kunterbunte Weihnachten von Cally Stronk und Christian Friedrich

 

  • © Ravensburger Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (28. August 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • Illustratorin: Pe Grigo
  • ISBN-13: 978-3473365937
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 4 Jahren
  • Preis: 12,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Meine Meinung:

Die Tage werden kürzer und kälter und in den Geschäften stehen schon seit fast zwei Monaten die Weihnachtsleckereien. Je näher das Fest rückt, desto weihnachtlicher wird bei uns die Stimmung. Geschenke kaufen, basteln für die Liebsten und noch mehr kuscheln und lesen. Mit den 1-2-3- Minutengeschichten hat man die Möglichkeit eine kurze Geschichte, oder sogar mehrere hintereinander zu lesen, ohne dass die Kinder ihre Aufmerksamkeit verlieren. Weiterlesen