The Way I Break von Nena Tramountani

  • © Penguin

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Penguin Verlag; Originalausgabe Edition (14. Juni 2022)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 496 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3328108405
  • Preis: 13,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Inhalt:

Victoria ist eine aufstrebende Starköchin, die nach außen hin alles zu haben scheint: Eine tolle Karriere und einen perfekten Freund. Doch wie es ihr wirklich geht und wie ihr Leben in Wirklichkeit aussieht, weiß niemand. Als sie es nicht mehr aushält, packt sie ein paar Sachen, setzt sich in den Zug und flieht in die Hafenstadt Goldbridge und trifft dort auf Julian. Julian ist das komplette Gegenteil von ihrem Ex Leo und Victoria will nur eins – vergessen.

Meine Meinung:

Zuerst einmal muss ich sagen, dass der Penguin Verlag mittlerweile richtig tolle Bücher im Bereich New Adult herausbringt. Mich als Coverfetischistin hat das Cover mit der glitzernden Schrift und dem dezenten Hintergrund gleich angesprochen und auch der Inhalt konnte überzeugen.

Ich fand es toll, wie mutig Victoria, die sich in Goldbridge jetzt Tori nennt, geworden ist. Am Anfang dachte ich noch, dass nicht viel dabei ist, sich aus einer Beziehung zu lösen und zu flüchten, aber wenn man ihre Geschichte kennt, dann war es nicht nur eine Trennung, sondern die Flucht aus einer falschen Sicherheit und das Aufgeben eines Lebens, welches man nicht anders kennt. Leider kann sie ihre Vergangenheit nicht abschalten und immer wieder ziehen ihre Ängste, ihre Gefühle und negativen Gedanken sie runter.

Zum Glück ist da Julian, der sie immer wieder auffängt. Obwohl er sie wie ein rohes Ei behandeln muss, scheint es ihn nicht zu stören. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht Tori zu beschützen und für sie da zu sein – egal, wie schwer es ist. Dabei hat er selbst mit einigen Problemen zu kämpfen, denn in seinem Job ist er nicht besonders gut, seine Familie scheint zu zerbrechen und eine richtige Freundin hatte er auch noch nie. Obwohl alles so chaotisch ist, konnte ich immer wieder die Momente der Harmonie spüren und meine Gefühlswelt wurde ständig durcheinandergebracht.

Fazit:

Nena Tramountani hat mich erneut in eine ihrer Geschichten eintauchen lassen. Ich liebe die Vielfältigkeit ihrer Charaktere, auch wenn sie teilweise wirklich tragische Geschichten offenbaren.

5 von 5 Emmis

With you I dream von Justine Pust

  • © Droemer

  • Herausgeber ‏ : ‎ Knaur TB; 2. Edition (1. April 2022)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 352 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3426528129
  • Preis: 12,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Inhalt:

Um ihrem brutalen Exfreund zu entkommen, flüchtet Mia aus New York zu ihrer Schwester nach Belmont Bay in Idaho. Sie zieht sich am Anfang sehr zurück, wird aber schnell von den Bewohnern der Stadt aufgenommen. Sie lernt Conner kennen, der äußerlich ein Schmuckstück zu sein scheint, aber so verschlossen ist, dass die meisten ihm aus dem Weg gehen. In seiner Freizeit verschwindet er immer wieder in den Wäldern Idahos. Obwohl Mia sich zurückhält, beginnt ihr Herz in seiner Nähe wild zu klopfen.

Meine Meinung:

Lange hat sich Mia alles von ihrem Exfreund Kevin gefallen lassen, bis sie zu ihrer Schwester geflüchtet ist. Während sie selbst sich für schwach hält und für das schämt, was passiert ist, fand ich alleine die Flucht und den Neuanfang mutig. Man merkt, wie gut ihr das kleine Städtchen mit der idyllischen Umgebung tut. Die Bewohner haben alle ihre kleinen Macken und Mia fühlt sich schnell sehr wohl. Ihre Schwester Megan ist so ziemlich das Gegenteil von ihr, aber man spürt, dass die beiden eine starke Verbindung haben. Conner hat mir sehr gut gefallen. Er wirkt auf den ersten Blick, wie der Bad Boy, ist aber keiner. Auch er hat Leid erfahren und gibt sich selbst die Schuld daran. Obwohl beide lieber alleine wären, ziehen sie sich gegenseitig an und können nicht mehr aufhören, aneinander zu denken. Mir gefällt es, dass es nicht die typische Lovestory ist und die Liebe und Verliebtheit nicht im Vordergrund stehen, sondern eigentlich das Leid der beiden. Auch der Dorfarzt Chris, Conners bester Freund, ist ein toller Charakter. Er ist der positive Strahlemann.

Fazit:

Eine faszinierende Geschichte über Leid und einen Neuanfang, der zeigt, wie starke Menschen gebrochen werden können.

5 von 5 Emmis

Play & Pretend von Nena Tramountani

  • © Penguin Verlag

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Penguin Verlag; Originalausgabe Edition (12. Juli 2021
  • Broschiert ‏ : ‎ 464 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3328106203
  • Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter
  • Preis: 12,00 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Inhalt:

Nachdem Briony im zweiten Teil der Soho-Love-Reihe sehr darunter gelitten hat, dass Anthony sich wirklich nicht (an sie) binden will, wirkte sie am Anfang des Buches noch sehr niedergeschlagen. So ganz kann sie es noch nicht verstehen, dass ihr Erster jetzt mit ihrer besten Freundin zusammen ist, obwohl sie es den beiden doch gönnt. Sie hat eine große Rolle bekommen und spielt mit Sebastian, der sie schon mal angeflirtet hat. Beide verbringen sehr viel Zeit miteinander.

Meine Meinung:

Nachdem Sebastian bisher nur kurz auf einer Party erschienen ist, hat er hier mit Briony die Hauptrolle und das nicht nur im Buch, sondern auch im Abschlussstück. Während er ständig mit ihr flirtet, versucht sie sich diesmal nicht in etwas hineinzusteigern um nicht erneut verletzt zu werden. Leider gelingt ihr das nicht so gut, denn Sebastian ist nicht nur gutaussehend, sondern auch witzig und charmant. Er macht ihr Komplimente und scheint sie zu verstehen. Briony hat die stärksten Selbstzweifel und bislang wirkte sie einfach nur, wie eine Randerscheinung. In diesem Teil gewinnt sie an Stärke, die zwar nie dauerhaft zu spüren ist, aber als Leserin ist mir diese Veränderung schon aufgefallen.

Brionys Problem war schon vor Teil 3 bekannt und hier erfährt man nun auch, was Sebastian zu verbergen hat. Trotzdem war er ein sehr starker und interessanter Charakter und absolut prädestiniert dafür, dass man sich in ihn verliebt.

Obwohl ich von Liv und Noah aus dem ersten Teil begeistert war, ist der dritte Teil mein Favorit. Möglicherweise ist Sebastian daran nicht ganz unschuldig.

Fazit:

Ich bin traurig, dass ich nach dem 3. Teil der Soho-Love-Reihe die WG verlassen muss. Gerne hätte ich die Paare weiter begleitet, vor allem Sebastian und Briony. LESEHIGHLIGHT 2021!

5 von 5 Emmis

Mit dir leuchtet der Ozean von Lea Coplin

  • © dtv

  • Herausgeber ‏ : ‎ dtv Verlagsgesellschaft (18. Juni 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 336 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3423740708
  • Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter
  • Preis: 12,95 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Inhalt:

Mit ihrer besten Freundin wollte Penny auf Fuerteventura in einem All-inclusive-Club arbeiten, doch die konnte nicht mit, weil sie sich ein Bein gebrochen hat. Verärgert macht sich Penny alleine auf den Weg und trifft dort ausgerechnet auf Milo. Milo, dessen Name immer nur für Ärger stand. Milo, den sie vor vier Jahren geküsst hat und nie wirklich vergessen konnte.

Meine Meinung:

Das Buch fängt an mit “Vor einigen Jahren, in einem Schrank”. Das wirkt erst einmal seltsam und doch erklärt es viele Gefühle im weiteren Verlauf des Buches. Zwei junge Protagonisten auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Beide haben sich in den letzten vier Jahren sehr verändert, zumindest zum äußeren Schein. Als sie dann aufeinandertreffen, scheint die Vergangenheit sie einzuholen und sie müssen sich mit ihr befassen. Dass beide dabei Gefühle füreinander entwickeln und es da noch die überdreht-freundliche Helena gibt, macht die Sache nicht einfacher, denn Helena ist mit Milo zusammen und Penny hat sich mit ihr angefreundet.

Ich muss sagen, dass Helena zwar immer gut gelaunt wirkte, ich ihre Art aber nicht mochte. Sie wirkte falsch und überdreht. Milo wirkte immer geheimnisvoll und machte neugierig auf mehr Infos. Ich mochte ihn und konnte verstehen, wieso er das was er getan hat, tun musste.

Penny wirkt lange Zeit, als wäre sie fehl am Platz. Sie mag nicht im Mittelpunkt stehen und muss einige undankbare Aufgaben erfüllen, die gar nicht zu ihr passen. Erst als sie etwas findet, dass ihr Spaß macht, scheint sie sich wohler zu fühlen. Natürlich könnte das auch etwas mit Milo zu tun haben.

Fazit:

Durchgetaktete Tagesabläufe im Club, Feiern am Strand und dazwischen ein großes Gefühlschaos – eine wundervolle Mischung, die mir als Leserin, schöne Lesestunden beschert hat.

5 von 5 Emmis

Try & Trust von Nena Tramountani

  • © Penguin Verlag

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Penguin Verlag; Originalausgabe Edition (10. Mai 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Broschiert ‏ : ‎ 464 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3328106210
  • Lesealter ‏ : ‎ 14 Jahre und älter
  • Preis: 12 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Inhalt:

Matilda studiert Psychologie, verdrängt ihre Vergangenheit und lenkt sich regelmäßig mit anderen Männern ab. Von Liebe und Gefühlen hält sie absolut nichts und zeigt das auch klar und deutlich. Als ihre beste Freundin Briony sich ausgerechnet in den Künstler Anthony verliebt, will sie sie retten und springt ins Fettnäpfchen.

Anthony ist der beste Freund von Noah, immer in Geldnot und kann wahnsinnig gut malen. Er hat ständig wechselnde Frauenbekanntschaften, sagt aber gleich, dass er keine Beziehung eingehen würde. In seinem Leben war er bislang erst einmal verliebt – bis jetzt.

Meine Meinung:

Nach dem ersten Teil der Soho-Love-Reihe (Fly and Forget), war schon ziemlich klar, um wen es im zweiten Teil gehen würde. Ich hatte befürchtet, diesen Teil zu hassen, denn Briony ist sehr emotional, ruhig und die “Liebste” in der WG. Dass sich dieser Teil mit ihrer besten Freundin und ihrem Ersten beschäftigt, hat mich neugierig gemacht. Natürlich war ich vorher sauer auf Anthony, aber die Geschichte war so toll, dass ich ihm schnell verziehen habe.

Obwohl Matilda Psychologie studiert, hat man das Gefühl, dass gerade sie dringend einen Psychologen bräuchte. Trotzdem mag ich ihre Art, denn sie ist impulsiv und macht alles für diejenigen, die ihr wichtig sind.

Auch Anthony habe ich in diesem Teil sehr liebgewonnen. Er ist nicht der typische Hot-Boy, wie er in den meisten Büchern dieser Art existiert. Hier verlieben sich die Mädels nicht in ihn, weil er der typische Aufreißer ist, sondern ein herzensguter Mensch, der einfühlsam ist und seinem Gegenüber zuhört. Nur über ihn weiß außer Noah niemand Bescheid.

Fazit:

Für mich ist die Reihe bislang lesenswert gewesen und ich freue mich auf Brionys Geschichte.

5 von 5 Emmis