Sommergewinnspiel – doppelte Chance

© Rowohlt Verlag

Ich weiß… ich hänge hinterher, aber ich komme aus dem Stress überhaupt nicht heraus.

Meine zweite Operation wurde auf Montag verschoben, aber damit ihr die Sonnenstrahlen nutzen und eure Glücksfee noch anhimmeln könnt, kommt jetzt das nächste Gewinnspiel.

Gewinnen könnt ihr “Sommer mit Aussicht” von Lena Wolf. (Passt es nicht toll zu unserer Wand und auch zum Blog? 😆 )

Ihr seht nicht doppelt, denn es gibt zwei Bücher, aber ein Exemplar gibt es hier und ein Exemplar verlosen wir über Facebook.

Wenn ihr euer Glück herausfordern wollt, dann nehmt an beiden Gewinnspielen teil.

Und wenn eure Losfee gerade im Urlaub ist, dann könnt ihr das Buch auch direkt beim Verlag kaufen: Zum Shop! #Werbung

Darum geht es im Buch:

“Auf dem kürzesten Umweg ins Glück
Endlich sitzt Luisa im Auto Richtung Frankreich. Nur dass sich Stefan hinters Steuer geklemmt hat, dämpft die Urlaubsfreude. Denn er ist Luisas Ex-Mann. Auch dass ihre Mutter Elisabeth mit im Wagen sitzt, macht die Sache nicht einfacher. Diese ahnt nämlich nichts davon, dass Luisas Ehe gescheitert ist.
Elisabeth will ihrer Tochter Luisa, die eigentlich ihre Adoptivtochter ist, bei dem ersten Treffen mit der leiblichen Mutter beistehen. Nicht, dass die andere ihr den Rang abläuft – mit ihrer idyllischen Pension in der Provence!

Entsprechend angespannt ist die Stimmung im Auto. Erst recht als der Wagen liegen bleibt. Zum Glück bietet sich bald eine Mitfahrgelegenheit: ein attraktiver Franzose, der ziemlich ungehemmt mit Luisa flirtet …
Eine großartige Sommer-Beziehungskomödie mit Herz und Humor um eine Frau zwischen zwei Männern – und zwei Müttern!”

(Textrechte liegen beim Rowohlt Verlag)

Beantwortet bitte folgende Frage:

Was ist euer Sommerhit 2018?

Teilnahmebedingungen
 1.Frage auf dem Blog in den Kommentaren beantworten
2. Ihr seid über 18 Jahre alt und habt einen Wohnsitz in Deutschland
3. Ihr erklärt euch im Gewinnfall bereit, namentlich auf dem Blog genannt zu werden
4. Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne haften wir nicht. – Ihr müsst keine Follower werden, aber wir würden uns natürlich trotzdem freuen, wenn euch unsere Seite (HIER geht es zur passenden Facebookseite) gefällt.
5. Wenn ihr eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen habt, dann melde ich mich bei euch, ansonsten meldet ihr euch bitte innerhalb von einer Woche.
6. Das Gewinnspiel läuft vom 31. Mai 2018 bis zum 13. Juni 2018 um 23:59 Uhr

Viel Glück,

eure Bücherwesen

 

Auslosung “Gewinnspiel zum Blog-Umzug”

Meine Lieben,

bitte entschuldigt… normalerweise schaffe ich die Auslosung sonst immer am nächsten Tag, aber momentan ist hier Chaos, denn die Kleine kruppt, im Kindergarten der Großen galt es etwas zu klären und ich habe am Mittwoch die nächste Untersuchung im Krankenhaus und werde wahrscheinlich am Freitag operiert.

Bevor ich die Gewinner verkünde, möchte ich noch erwähnen, dass wahrscheinlich morgen das nächste Gewinnspiel wartet, bei dem ihr auf Facebook und/oder dem Blog teilnehmen könnt (es gibt nämlich zwei Bücher).

Gewinn A, das Jugendpaket mit 3 Büchern und der DVD geht an:

Herzlichen Glückwunsch: Kathi

Das Wunschbuch im Wert von bis zu 10 Euro geht an:

Petrissa

Vielen Dank an alle Teilnehmer.

Ich bräuchte von Kathi bitte die Adresse und von Zeljka Ilic Annette Petrissa bitte das Wunschbuch und eine Adresse. Bitte sendet mir die Daten an: blogger@buecherwesen.de

Eure Daten werden nur für den Zweck der Gewinnzusendung genutzt und anschließend sofort gelöscht.

Eure Bücherfee

Lesungsbericht mit… Kai Meyer am 23. November 2017

Mit Einverständnis der Personen, darf ich diese Fotos posten 🙂

Die Spur der Bücher
Lesung mit Kai Meyer
am 23. November 2017
und die Bücherwesen waren mit dabei
Wir waren bislang weder auf der Buchmesse in Frankfurt, noch in Leipzig und obwohl ich alles immer gern sehen wollte, war ich der Meinung man bräuchte das nicht. Überfüllte Hallen, Massen an Leute die einen anrempeln, oder selbst ein Rempler sein.
Bei der Lesung von Kai Meyer ist uns aber bewusst geworden, wie schön der Kontakt zwischen dem Autor und dem Leser ist.
Ich war bislang auf zwei Lesungen der selben Autorin und dies war meine erste Lesung mit Kai Meyer. Niemals hätte ich mich als Fan von irgendetwas, oder irgendjemandem geoutet, schon gar nicht, nur weil ich irgendwelche Bücher gerne mag.
Bei Kai Meyer war ich total aufgeregt, denn natürlich habe ich schon mitbekommen wie viele Bücher er geschrieben hat und auch, dass sie in viele Sprachen übersetzt werden.
Mit einigen anderen Lesungsbesuchern haben wir schon eine halbe Stunde vor Öffnung vor der Bücherei gewartet und uns nett über seine (Hör-)Bücher unterhalten. Wir haben gewitzelt, dass er gleich wieder umdreht, wenn er uns entdeckt.
Dann wurde die Tür geöffnet. Da wir telefonisch unsere Karten vorbestellt hatten, konnten wir gleich nach oben und uns Plätze suchen. Es gab einen kleinen Büchertisch an dem man eine kleine Auswahl von Kai Meyers Büchern erwerben konnte. Natürlich haben wir uns da gleich “Die Spur der Bücher” gekauft.
Bis dahin kannte ich vom Autor “Phantasmen” und “Die Seiten der Welt 1-3”. Der Bücherwichtel kannte die Seiten der Welt und Phantasmen ebenfalls. Dazu noch die Reihe um die Alchimistin und die Wellenläufertrilogie. Auch Asche und Phönix und Krone der Sterne hatte er schon gelesen.
Kurz vor uns ist Kai Meyer die Treppe hoch und jetzt merkte ich, dass ich ganz schön aufgeregt war. Er unterhielt sich gerade mit Florian Kübber von ExLibris und einer netten Dame der Bücherei. Wir suchten uns Plätze und warteten.
Schon zu beginn wirkte alles sehr locker, denn Kai Meyer faszinierte mit seiner Art die Besucher der Lesung (mich natürlich auch).
Ich war ein wenig skeptisch, wie “Die Spur der Bücher” auf mich wirkt, denn ich mochte die Trilogie sehr gerne und konnte mir nicht vorstellen, auch hier wieder begeistert zu sein.
Schon nach kurzer Zeit hatte ich das Gefühl in der Geschichte zu sein und das obwohl mir Furia schon fehlte.
Nach dem Kai Meyer gelesen hatte, gab es noch viel Zeit für Fragen und ich habe ihn gelöchert. Schon vor der Lesung hatte ich ihn persönlich angesprochen und war überwältigt wie nett er war.
Im Anschluss konnten alle die wollten noch bleiben und sich Bücher signieren lassen.
Dabei haben wir uns natürlich “Die Spur der Bücher”, aber auch Frostfeuer signieren lassen.
Zudem hat er mir noch einige Autogrammkarten signiert, denn wir haben im Novemskalender Asche und Phönix verlost und dem Buch eine Karte beigelegt.
Zusätzlich gab es nochmal die Möglichkeit ein Foto mit Kai Meyer machen zu lassen. Ich guck zwar total blöd, aber der hey… Kai Meyer ist mit mir auf dem Bild 😀
Wart ihr schon mal auf einer Lesung? Bei wem? Wie hat es euch gefallen? Welche Lesungen wollt ihr unbedingt noch besuchen?

Am 26.02.2018 liest Klaus Peter Wolf in Dülmen aus “Ostfriesenfluch”, aber ich kenne noch kein Buch von Herrn Wolf.

Ich hoffe, euch hat mein Bericht gefallen – bis bald,
eure Bücherfee