Lieselotte lauert von Alexander Steffensmeier

 

  • © Fischer Verlag (Sauerländer)

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: FISCHER Sauerländer; Auflage: 4 (15. Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3737360227
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 4 Jahren
  • Preis: 14,99 Euro
  • -Werbung-

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

 

Meine Meinung:

Es gibt ja schon einige Bücher mit und über Lieselotte, aber wir haben bislang noch keins gelesen.

Bei meinem Krankenhausaufenthalt wollte ich meinen Mädels jetzt mal etwas ganz anderes vorlesen.

Mein erster Eindruck von der Kuh war: Was für eine Freche und Wilde! Lieselotte ist morgens nämlich ganz ungeduldig, denn ihre Lieblingsbeschäftigung ist es den Postboten zu erschrecken. Die Folgen sind, dass der Postbote nur noch schlecht träumt und die Bäuerin keine heile Post mehr erhält, doch der Postbote hat eine Idee und Lieselotte am Ende eine neue Lieblingsbeschäftigung. Weiterlesen

Ich geh mit meiner Laterne von Martina Leykamm

  • Bildrechte liegen beim Verlag arsEdition

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: arsEdition (4. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3760779348
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre
  • Preis: 7,99 Euro
  • -Werbung-
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!
Inhalt:
In diesem Buch gibt es viele bekannte und beliebte Martins- und Laternenlieder,
es gibt zudem die Geschichte wer Sankt Martin ist und was er getan hat.
Neben Rezepten für einen Martinsmann und Holunder-Apfel-Martinspunsch gibt es auch eine Anleitung für eine einfache Laterne.
Meine Meinung:
Unsere Tochter ist vor kurzem vier Jahre alt geworden und seit dem letzten Jahr interessiert sie sich natürlich mehr für das Laternenfest, als die Jahre davor.
Eine Laterne habe ich ihr schon gebastelt, aber wir haben uns in diesem Jahr erstmals an Martinsmänner gewagt.
Der Versuch ist uns ziemlich missglückt, weil uns die Männer nicht richtig aufgegangen und dann noch verbrannt sind, aber wir hatten trotzdem großen Spaß daran und werden sie bestimmt noch einmal probieren.
Die typische Rosinenverzierung gab es bei uns nur einmal, ansonsten wollte die Kleine pinke Smarties haben und ich Zuckerschrift.
Ich muss zugeben, dass wir beide nicht alle Lieder kennen, aber wir haben die die wir kannten gemeinsam gesungen und die Geschichten habe ich unserer Kleinen vorgelesen und sie hat gespannt gelauscht.
Uns hat das Buch so gut gefallen, dass sie es mit in den Kindergarten nehmen möchte (vielleicht können die Erzieherinnen auch die anderen Lieder).
Die Illustrationen der Autorin sind zauberhaft und kindgerecht.
Fazit:
Ein interessantes Kinderbuch über Sankt Martin das dazu einlädt selbst aktiv zu werden.
Viele Lieder, eine Bastelanleitung und zwei Rezepte.
5 von 5 Emmis

Frau Schnecke sucht ein neues Haus von Andrea Schütze und Joelle Tourlonias

© Langenscheidt

#Werbung

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Langenscheidt (31. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3468210150
  • Preis: 12,99 Euro

 

Produktbeschreibung:

Frau Schnecke braucht dringend ein neues Haus. Ihr altes gefällt ihr einfach nicht mehr. Also begibt sie sich in die Stadt zum Schneckenhausfachgeschäft und lässt sich von der freundlichen Verkäuferin beraten. Sie probiert alle vorrätigen Häusermodelle an. Doch das Hochhaus ist ihr zu hoch und in der Sauna schwitzt sie zu sehr. Das Gewächshaus ist ihr zu durchsichtig und der Kindergarten doch sehr kunterbunt … Die Entscheidung fällt ihr wirklich nicht leicht. Ein lustiges Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren mit vielen Details zum Entdecken.

Da steckt PiNGPONG drin: Kindliche Alltagsthemen Anziehen und Entscheiden Lustiger Text und witzige Illustrationen garantieren Spaß und Unterhaltung und bieten zahlreiche Sprechanlässe mit Kindern.

Meine Meinung:

Als ich das Cover sah war ich von der Gestaltung und den Farben sehr begeistert. Bei vielen Kinderbüchern finde ich die Zeichnungen oft zu eckig gezeichnet und überladen, auch die Farben sind meistens viel zu grell. Doch bei den meisten Büchern aus der PingPong- Reihe ist das nicht so. Die Geschichte um Frau Schnecke ist eine sehr tolle Idee und wunderbar umgesetzt. Was mir daran besonders gefallen hat ist, dass Kinder dadurch viele verschiedene Arten von Häusern kennenlernen. Der Text auf den Seiten zu den Bildern ist optimal zum Vorlesen und erklärt, was auf den Bildern dazu passiert.

Mal wieder ein sehr tolles Kinderbuch aus dem Hause Langenscheidt das ich total empfehlen kann.

Wer auf Qualität bei Kinderbüchern setzt, sollte sich für Langenscheidt entscheiden.

Mein Fazit:

Witziges Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis