Puppenkleidung nähen aus Jersey – Entzückende Mini-Mode für jeden Puppenkleiderschrank von Ina Andresen

© TOPP

  • Taschenbuch: 48 Seiten
  • Verlag: Frech; Auflage: 1 (9. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3772469916
  • Preis: 9,99 Euro

 

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Meine Meinung:

Mit dem letzten Buch, das ich aus dem Frechverlag hatte, war ich nicht sonderlich zufrieden, dafür habe ich jetzt wieder eins gefunden, das all meine Erwartungen erfüllen konnte.

Unsere Große hat schon relativ früh ihre Baby Born bekommen und die meiste Zeit war die Puppe nackig. Seit ein paar Monaten, mag sie ihre Puppe aber auch anziehen, sie schlafen legen etc.

Jede Puppenoma weiß, wie teuer die Originalkleidung ist. Wir haben jetzt für Weihnachten ein dünnes Feenkostüm für fünfzehn Euro gekauft. Lotta (die Baby Born) brauchte aber noch Alltagskleidung und da kam mir das Buch gerade recht.

Ich habe mit einem Lätzchen angefangen, denn das passt überall dazu. Ich bin nicht ganz nach Buch gegangen, denn ich habe es am Rand gewellt und zudem anstatt der vorgeschlagenen Herzapplikation, aus einem Stück Stoff, eigene Applis gemacht, die ich aber nur aufgebügelt habe.

Als nächstes habe ich mich an den Schlafsack gemacht und der ging nicht nur einfach, er sitzt auch toll und fühlt sich toll an (jetzt überlege ich schon, ob ich nicht für unsere Kleine einen selbst nähe).

Als nächstes habe ich mir noch Rock und Oberteil ausgesucht und schon mal vorbereitet. 

Begeistert bin ich vor allem über die tolle Anleitung, die Schnittmuster und die Möglichkeit als Anfängerin so schöne Stücke zu fertigen.

Zusätzlich eignet sich das Nähen für die Puppe auch ideal als Resteverwertung der Stoffe.

Die Schnittmuster in dem Buch sind für drei Puppengrößen. Als Beispielpuppen wurden von der Autorin “Krümel” von Jako-o, “New Born Baby” von Simba und “Hello Baby” von Bayer Design genutzt. Am Anfang und am Ende des Büchleins gibt es noch praktische Tipps.

Insgesamt gibt es über 20 Modelle von Badeanzug, über Schlafsack bis hin zum Poncho.

Fazit: 

Mit super Erklärungen und einfachen Nähanleitung ein paar ganz besondere Stücke für die Lieblingspuppen der Kinder nähen. Anfänger tauglich! Empfehlenswert!

5 von 5 Emmis

Nähen mit Jersey für Babys und Kids Kinderleicht! von Pauline Dohmen

  • © TOPP

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Frech; Auflage: 1 (18. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3772464027
  • Preis: 16,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

Buch inklusive:

• wunderschöne, farbenfrohe Modelle für Babys und Kinder bis ca. 8 Jahren (Größe 56-134)

• 2 Schnittmusterbogen – entwickelt von einer Mutter für Mütter

• Ausführliche Näh-Anleitungen, geeignet auch für Nähanfängerinnen.

Meine Meinung:

Seit nicht mal 1,5 Jahren nähe ich mittlerweile. Viele Sachen fallen mir noch schwer und ich mache immer noch regelmäßig Fehler und deswegen wollte ich “Nähen mit Jersey KINDERLEICHT!” haben um noch etwas mehr Übung zu bekommen.

Wer sich im Bereich Schnittmuster auskennt der weiß, dass Klimperklein bekannt ist und wirklich tolle Schnittmuster hat.

Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt: Babygrößen von 56-92 und Kindergrößen von 98-134.

Wirklich sehr positiv ist, dass die Schnittmusterbögen die richtige Größe haben. Oftmals ist es so, dass man sich die Schnittmuster vergrößert kopieren muss (finde ich persönlich sehr unpraktisch).

Meine Tochter durfte sich selbst etwas aus den Kindergrößen aussuchen und wollte das Raglanshirt-Kleidchen “Stars & Stripes”. Sie hat sich auch den Stoff aus unserem Stoffschrank ausgesucht und hinterher gab es ärger, weil auf ihrem Kleid keine Sterne sind 🙂

Viele der Begriffe habe ich zum ersten Mal gehört/gelesen und zum Glück war einiges hinten im Buch bildlich beschrieben. Einige Sachen wurden aber nur kurz als Text aufgeschrieben und sorgten für hilflose Situationen. Ich habe mich Aufgrund der Jahreszeit für kurze Ärmel entschieden und bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden.

Als zweites Teil habe ich “Für Sommertage kurze Hose mit Fronttaschen und angesetztem Bund”

genäht. Da mir Sweatshirtstoff zu dick für die heißen Tage war, habe ich auch hier Jersey gewählt. Da wir überwiegend Motivstoff haben, gab es auch hier Abweichungen. Den Bund habe ich mit der gleichen Bündchenware abgesetzt wie den Taschenrand.

Obwohl ich schon oft Hosen genäht habe, war dies mein erster Versuch mit Taschen. Ich fand die Taschenanleitung gut erklärt und habe das auch relativ gut hinbekommen (wobei ich mich gefragt habe, wieso ich 20cm Bündchenware in der Länge für die Tasche brauchte).

Ich denke, dass ich noch mindestens ein weiteres Kleidchen für den Sommer nähen werde und auch weitere Sachen (auch von den Babygrößen) ausprobieren werde.

Fazit: 

Süße Schnittmuster für die Kleinen und Kleinsten. Nicht alles war mir ausreichend erklärt, aber einige Sachen dafür umso besser.

Reinen Nähanfängern würde ich nicht zu dem Buch raten, allen mit etwas Übung dagegen schon.

4 von 5 Emmis

Stoff gekauft bei: Online Stoffe Werning

Lizenzrechte für das Foto (Kleid) liegen bei Disney  und ich hoffe ich darf es zeigen. Es dient nicht zu Verkaufszwecken, sondern wird von unserer Kleinen getragen. Ansonsten bitte kurz eine Mail schicken!

Durchstarten an der Nähmaschine von Michaela Drosten

  • Bildrechte liegen bei Edition Michael Fischer

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Edition Michael Fischer
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3863552268
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre
  • Preis: 16,99 Euro
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!
Atelyeah auf Facebook: Link!

BloggdeinBuch: Link! 

Inhalt: 
Durchstarten an der Nähmaschine für Kinder ab acht enthält über 20 Nähideen.
Das Inhaltsverzeichnis ist in folgende Themen unterteilt:
– Werkzeuge
– Materialien
– Grundlagen
– Dein NähführerscheinProjekte:
– Für dein Zimmer
– Für deine Hobbys
– Für dich
– Für deine Familie
– Für deine Freunde

Tschüss! Danke und Über die Autorin
Vorne im Buch gibt es 3 Atelyeah-Labels zum annähen und hinten ist ein Vorlagebogen zum rausnehmen.

Meine Meinung:

2. Wende-Beanie

Als “Durchstarten an der Nähmaschine” bei BloggdeinBuch zur Auswahl stand war mir klar: Da muss ich mich bewerben. Wenn ein Buch für Kinder ab acht ist, dann müsste es auch für mich als absoluter Neuling gut sein.
Bis dahin hatte ich meine alte, geerbte Nähmaschine noch nicht einmal ausgepackt.
Ich habe mir erst einmal zwei Projekte im Buch ausgesucht und war wunderschöne Stoffe shoppen. Nachdem ich die Nähmaschine entstaubt habe und die Fäden endlich eingefädelt hatte ging es los.
Vorlage her, Wende-Beanie in klein abgezeichnet, auf den Stoff übertragen, ausgeschnitten und nach Anleitung genäht. Die erste Beanie war aus Stoffen die ich mir ertauscht habe, damit ich den guten Stoff nicht gleich wegwerfen kann. Das Problem war: Die Beanie wurde toll, sie war nur zu klein. Ich kann auch jetzt noch nicht sagen, wieso die Beanie die vom Kopfumfang passen müsste nicht gepasst hat. Bei der zweiten Mütze hatte ich das gleiche Problem. Die dritte Mütze habe ich dann gleich eine Nummer größer genäht und sie sitzt gut. Ich habe keinen Sweatstoff genommen, sondern beim zweiten und dritten Mal Jersey.

3. Wende-Beanie und 1. Loop

Danach habe ich mich am Loop versucht.

1. Beanie mit Bund

Da habe ich nur die MP3-Tasche weggelassen, weil die für uns überflüssig war. Der Loop war natürlich für unsere Kleine viel zu groß, aber man darf nicht vergessen, dass das Buch für Kinder ab acht ist und unsere Maus ist erst 28 Monate alt. Meiner Schwester hat er gefallen und so wird er jetzt wenigstens getragen.

Ich habe danach noch etwas rumprobiert und eine Beanie mit Bündchen genäht. Dazu habe ich das Schnittmuster ein bisschen abgeändert.

Gestern habe ich dann den zweiten Loop gemacht. Meiner Mutter haben zwei Stoffe besonders gefallen und so hatte ich einen Grund etwas zu nähen (Kinderloop folgt dann in Kürze auch noch).

2. Loop

Ich habe noch ein Nadelkissen aus dem Buch gemacht. Das war wohl mein schwierigstes Projekt, da man den Stoff dabei immer wieder drehen musste.

All die Sachen habe ich in weniger als 1,5 Wochen gemacht. Das Buch war eine tolle Hilfe für mich als Anfängerin. Mehr als diese drei Projekte werde ich aus dem Buch nicht machen, da die Sachen wirklich für Kinder ab acht sind und die meisten Dinge davon für mich als Erwachsene und für unsere Kleine momentan unbrauchbar sind. (Das wusste ich natürlich vorher und werde es nicht mit in die Bewertung fließen lassen!)

Was mir jedoch gefehlt hat waren meines Erachtens wichtige Informationen wie die Stiche.
Es ist zwar eine Stichlänge- und breite angegeben, aber mittlerweile habe ich im Internet und in einem anderen Nähbuch entdeckt, dass man gerade bei Jerseystoff (der in diesem Buch viel vorkommt und mit dem ich gerne arbeite) mit Zickzackstichen oder Stretchnadeln nähen soll. Damit bleibt die Naht dann genauso elastisch wie der Stoff selbst. Das ist natürlich gerade bei den Wende-Beanies wichtig.
Vorne im Buch steht, dass es bei vielen Stoffen besser ist mit einem Zickzackstich zu nähen, aber wie soll ein Anfänger entscheiden ob es gerade jetzt besser ist?
Bis auf diese wichtige Sache fand ich das Buch gut verständlich.
Die Labels am Anfang finde ich persönlich überflüssig, denn ich möchte ja in meine genähten Sachen keine fremde Werbung einnähen.

Fazit:
Ein interessantes Näh-Einsteigerbuch, dass nicht nur für Kinder geeignet ist, in dem aber natürlich überwiegend Anleitungen für Kinder stehen. Leider fehlen ein paar wichtige Informationen zu Stichen/Nadeln.
Mit diesem Buch konnte ich auf jeden Fall mein Nähinteresse wecken und ich bin froh so tolle und einfache Anleitungen für Loops und Wende-Beanies gefunden zu haben.

4 von 5 Emmis

Jamies 15 Minuten Küche: Blitzschnell, gesund und superlecker von Jamie Oliver

  • Bildrechte liegen bei DKV

    Gebundene Ausgabe: 288 Seiten

  • Verlag: Dorling Kindersley Verlag (28. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3831022632
  • Preis: 24,95 Euro

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen und hier bei Weltbild.at !
Hier ! gehts zum Weltbild Blog.

Inhalt:

Das Kochbuch ist in folgende Abschnitte unterteilt:

  • Vorwort
  • Kochen & Servieren
  • Die Vorräte
  • Huhn
  • Rind
  • Schwein
  • Lamm
  • Fisch
  • Pasta
  • Suppen & Sandwiches
  • Gemüse
  • Frühstück
  • Tipps zur Ernährung
  • Dank
  • Register

Jamie hat am Anfang des Buches eine Liste eingefügt, welche Utensilien man benötigt damit die Rezepte auch in 15 Minuten machbar sind.

Meine Meinung:

Ich war neugierig, denn Jamie Oliver ist ja doch recht bekannt und ein recht guter Koch und von daher wollte ich wissen was die 15 Minuten Küche verspricht.
Doch für mich fing das “Problem” schon mit den Utensilien an. Von einem Sandwichmaker halte ich nicht besonders viel, daher haben wir in unserem Haushalt keinen und mussten uns für ein Rezept Abhilfe schaffen und wenn ich ehrlich bin, würde ich mir auch für ein Rezeptbuch nichts kaufen auch wenn es schon für kleines Geld zu haben ist. Weiter ging es mit den Zutaten, auch hier werden sehr oft recht extravagante Sachen benutzt, von denen ich noch nie etwas gehört habe und die bei uns auch recht schwer zu bekommen sind. So musste ich z.B. bei einer Gewürzpaste erstmal im Internet suchen was das für eine Paste ist. Leider habe ich diese dann bei uns im Ort nicht bekommen.
Drei Rezepte haben wir versucht.

– Unglaublich leckerer Hähnchensalat war eines der drei Rezepte die wir ausprobierten. Wir mussten es zwar etwas abändern, da wir die Gewürzpaste Harissa bei uns nirgends auftreiben konnten. Der Salat war sehr lecker, auch wenn wir anstatt dem Hähnchen Pute genommen haben und den Bulgur durch Reis ersetzten.
Ein Rezept das wir mit Sicherheit noch öfter kochen werden.

– Als nächstes haben wir ein Sandwich mit Räucherlachs und Ei gemacht, wobei dieses eigentlich in einem Sandwichmaker gemacht werden sollte. Da wir so einen aber nicht haben, mussten wir die Eier alternativ als Spiegeleier brutzeln. War trotzdem sehr lecker, obwohl ich am Anfang wegen der Zusammenstellung doch eher skeptisch war. Ich muss dazusagen, dass ich auch kein großer Lachsfan bin.

– Der Smoothie war sehr lecker und auch leicht zuzubereiten.
Die geriebenen Mandeln wurden unterschiedlich aufgefasst. Für mich machten sie dieses Getränk zu etwas besonderem, aber für andere können die Mandeln störend wirken.
Trotzdem war es ein leckeres und erfrischendes Getränk.

Fazit:

Wieder ein Kochbuch mit sehr interessanten Rezepten, aber für unseren alltäglichen Gebrauch etwas zu ausgefallen.

>>>>>3 von 5<<<<< Emmis

Ich bin der Sammelbeitrag für die Übersicht und Fotos.