Sonntag, 29. März 2015

Neues im Bücherregal - 29. März 2015

In Gedanken bei den Familien/Freunden der Opfer
+++Zur Flugzeugkatastrophe+++  (Wer davon nichts mehr lesen möchte, scrollt ein Stück nach unten)

Der heutige Beitrag erscheint diesmal verspätet, denn wir haben ihn total vergessen.
Die letzte Woche war schlimm und traurig. Unsere Kleinstadt (dörflicher Charakter) ist von dem schlimmen Flugzeugabsturz besonders stark betroffen. Ich (Bücherfee) bin hier geboren und habe bis auf zwei Jahre immer hier gelebt. Sechzehn Jugendliche und ihre zwei Lehrerinnen kehren nicht wieder zurück. Unglücke passieren immer wieder und auch überall.
Selten ist man davon so "direkt" betroffen. Das Leid der Familien um einen herum ist spürbar, die ganze Stadt trägt Trauer. Der Bürgermeister spricht vom schwärzesten Tag in unserer Stadtgeschichte.
Langsam wird es hier ruhiger. Die ersten Tage belagerte die Presse die halbe Stadt. Die Straße vor dem Gymnasium, den Park, die Innenstadt...
Wir sind froh, dass wir persönlich nicht betroffen sind und doch macht uns dieses Unglück traurig. In unseren Gedanken sind wir bei den Familien und Freunden der 150 Opfer.
------------------------------------------------------------

Unsere Neuzugänge:
Bildrechte liegen bei den Verlagen

1. Obsidian - von meiner Schwester bekommen damit ich endlich mit der Reihe starten kann.

2. Das unendliche Meer - der Bücherwichtel freut sich auf diese Fortsetzung

3. Das Jahr, in dem ich dich traf - ist für mich und ich hoffe, dass mir der neue Ahern gut gefällt.

4. Ein Bild von dir - klingt interessant, vor allem durch die verschiedenen Generationen um die es wohl geht.

5. Das vergessene Reich - gehört dem Bücherwichtel. Auch dieses Buch ist eine Fortsetzung und wurde sehnlichst erwartet.

6. Der Game Master - Dashner! Muss ich mehr dazu sagen?

Die nächsten Rezensionen:

- Bevor er es wieder tut,
- Gryphony HB,
- The Diviners HB,
- Revival,
- Als ich erwachte

Gewinnspiel:

Zurzeit könnt ihr bei uns ein dtv-Bloggerei suchen. Wenn ihr Tipps braucht, dann schreibt mir: kleinehexe_82@hotmail.com

Bis bald,
eure Bücherwesen


Freitag, 27. März 2015

Suche das dtv-Bloggerei (Gewinnspiel)


Bald ist es soweit...
die Kinder sind aufgeregt und machen sich auf die Suche nach versteckten Eiern die der Osterhase gebracht hat.
Doch was ist mit den Älteren? Zugucken und hoffen, dass sie etwas Schoki abbekommen?
Falls ihr nicht nur auf die Schoki eurer Kinder und Geschwister hoffen wollt habt ihr jetzt die Möglichkeit ein Buch zu gewinnen.

Bildrechte: dtv Verlag
Yves Grevet, der Autor der Méto-Trilogie war wieder aktiv und ihr könnt sein neues Werk "NOX - Unten" bei uns gewinnen.

Was müsst ihr tun?
Wir haben das Bloggerei/Buch auf unserem Blog versteckt und ihr müsst es suchen. (Natürlich meinen wir nicht DIESEN Beitrag!)
Habt ihr es gefunden? Dann kommentiert einfach den Beitrag (auf dem ihr das Bloggerei/Buch seht) und schon seid ihr im Lostopf. Bitte gebt eure Emailadresse an, damit wir euch kontaktieren können.
Damit es nicht allzu schwer wird gibt es einen großen kleinen Tipp:
"In dieser Übersicht/in diesem Label versteckt sich ein Ei."


Teilnahmebedingung:
1. Aufgabe lesen und vollständig erfüllen
2. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
3. Eine Teilnahme ist nur mit festem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz möglich
4. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein, dürft uns aber gerne bei Twitter, Facebook und/oder hier folgen.
5. Das Gewinnspiel startet am 27.03.2015 und endet am 06.04.2015 um 23:59. Wir losen am 07.04. aus und schreiben dem Gewinner eine Mail. Bitte meldet euch innerhalb von 2 Tagen, sonst losen wir neu aus.


Ihr wollt sehen, was dtv noch verlost? Dann schaut einmal auf der Bloggerei-Seite vorbei.

Frohes Eiersuchen

Dienstag, 24. März 2015

Marias letzter Tag von Alexandra Kui

Bildrechte liegen beim Verlag



  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: cbt (2. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3570163177
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 14,99 Euro
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!






Inhalt:
Maria ist klug, hübsch und überall bekannt und beliebt. Lou ist ihre beste Freundin und steht in Marias Schatten. Als Maria dann etwas Schlimmes zustößt, weiß niemand ob es Absicht, oder nur ein tragisches Unglück war. Lou ist hilflos und beschließt, dass sie sich ihren Ängsten stellen will. 
Sie erstellt einen Youtube-Channel den sie "Marias letzter Tag" nennt. Auf diesem Channel zeigt sie anderen wie sie ihre Ängste bekämpft. Doch dann läuft alles aus dem Ruder...

Meine Meinung:
Das Buch hat einige aktuelle Themen. Es ähnelt ein bisschen den Challenges bei denen einer etwas vormacht und vorgibt und andere nachziehen. Jeder schneller, höher, weiter und gefährlicher als der Vorgänger. Auch auf Lous Channel reagieren einige junge Leute so. Sie machen gefährliche Dinge, rasen mit dem Auto, zünden sich an usw.
Lou steht erstmals im Mittelpunkt, ist der Antrieb von Etwas und sie fühlt sich großartig. 
Sie flüchtet aus ihrem verkorksten Leben und vor der Angst was mit Maria passiert. Es ist als wenn sie stark wirken will, obwohl sie so verletzlich ist. Ich bin mir sicher, dass sie Schuldgefühle gegenüber Maria hat, denn an einem Tag ist Maria ganz seltsam und sie bittet Lou darum mit zu ihr zu kommen, doch die lehnt ab und möchte nur nach Hause. 
Genau an dem Tag ist das Unglück passiert und auch wenn es nicht so deutlich im Buch steht, liest man die Schuldgefühle zwischen den Zeilen raus.
Irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem sich Lou aus dem Internet zurückziehen möchte, aber das gelingt ihr nicht mehr so wie sie es will. 
Auch Mobbing ist ein wichtiges Thema in dem Buch von Alexandra Kui.
Obwohl die Geschichte an sich nicht schlecht war, hat sie mich nicht überzeugt. Die Charaktere waren oberflächlich und keiner hat mich in seiner Rolle überzeugen können. 
Weder Lou die ihr Leben verändern möchte, noch ihre krankhaften Eltern. Die Protagonisten wirkten wie aus einem schlechten Film.
Mir kam die Geschichte in die Länge gezogen vor, was bei weniger als dreihundert Seiten natürlich erst einmal seltsam klingt. Ich hatte das Gefühl, dass sich selbst die Protagonistin in ihrer Rolle gelangweilt hat und das hat sich auch auf mich übertragen. 
Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen. 

Fazit: 
Eine interessante und vor allem aktuelle Geschichte, die sich aber leider total langatmig angefühlt hat. Ein Buch das mich nicht fesseln und mit deren Protagonisten ich nichts anfangen konnte. 

2 von 5 Emmis