Iron Flowers – Die Kriegerinnen von Tracy Banghart (Hörbuch)

Die Bildrechte liegen bei Jumbo Neue Medien

Hier! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Nomi und Serina, glaubten nicht mehr daran, dass sie sich jemals wiedersehen würden, doch nun sind sie auf der Gefängnisinsel wieder vereint. Doch nicht für lange, denn das Schicksal hat für beide einen anderen Weg bestimmt, da sie für große Taten auserwählt sind. Der Thronerbe Malachi ist auch auf der Gefängnisinsel und sein Bruder Asa sitzt auf dem Thron und führt das grausame Regime seines Vaters weiter. Doch Nomi und Serina haben einen gefährlichen Plan um Asa zu stürzen und ein neues und besseres Leben für sich und alle Frauen zu schaffen.

Meine Meinung:

Lange habe ich den zweiten Teil und finalen Band, dieser tollen Geschichte herbeigesehnt. Endlich durfte ich miterleben, was Nomi und Serina noch alles durchmachen mussten.

Die Geschichte setzt genau an der Stelle ein, an der der Vorgänger endete. Nomi und Malachi werden auf die Gefängnisinsel gebracht, doch Malachi ist in einem sehr schlechten Zustand und möglicherweise überlebt er die Überfahrt nicht. Die beiden ahnen jedoch nicht, dass Serina und die anderen Frauen sich befreit haben und jetzt die Insel kontrollieren.

Ich finde die Geschichte wieder sehr gut gelungen und dieser Teil ist auch nicht ganz so brutal wie der erste. Der Leser merkt hier richtig, wie sehr sich Nomi und Serina verändert haben. Ganz besonders Serina hat sich sehr stark verändert. Sie ist für die Frauen der Insel zur Anführerin geworden, obwohl sie das eigentlich nie werden wollte. Nomi hat aus ihrem Fehler gelernt und wird wohl niemals wieder so leichtfertig jemandem vertrauen, wie sie es bei Asa gemacht hat.

Durch die beiden Sprecherinnen Theresa Horeis und Coco Plümer, wird dieser Teil wieder ein Erlebnis für die Ohren, denn die beiden setzen diese Geschichte, wie auch den ersten Teil, wieder sehr gut in Szene.

Mein Fazit:

Ein spitzen Hörbuch dieser spannenden Dilogie, mit einem sehr gelungenen Finale!

5 von 5 Emmis

Neues im Bücherregal – 24. März 2019

Na, wer von euch treibt sich auf der LBM herum?

Neben dem alltäglichen (Wahn-)Sinn, habe ich seit ein paar Wochen allergische Schübe und Atemnot dabei. Ich war beim Arzt und habe jetzt Cortison Zeugs bekommen. (Sehr ideal…, ich hoffe, es hört bald auf). Dafür hat sich unsere Große umso mehr gefreut, denn sie hat endlich ihren ersten Zahn verloren.

Nun zu den wirklich wichtigen Dingen in einem Beitrag über Neuzugänge: Neue Bücher!

© Knaur, Heyne, Blanvalet

  1. Der Atlas der besonderen Kinder – die besonderen Kinder begleiten den Bücherwichtel schon seit einigen Jahren. Er freut sich, dass es jetzt weitergeht.
  2. Der Feuerkönig (Die Dominium-Saga 2) – Licia Troisi ist eine von Michis Lieblingsautorinnen. Er hat etliche Reihen von ihr gelesen und der Feuerkönig ist die Fortsetzung von “Die Eiskriegerin”
  3. Im Namen des Sohnes – zwischen Kinderbüchern, Fantasy und New Adult durfte auch mal wieder ein Thriller hier einziehen – wir sind gespannt.

Weiterlesen

Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaësia. Band 1 von Christopher Paolini

Die Bildrechte liegen bei cbj

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: cbj; Auflage: Deutsche Erstausgabe (21. Januar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Michaela Link
  • ISBN-13: 978-3570165812
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 18,00 Euro

Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Ein Jahr ist es jetzt her, dass Eragon aus Alagaësia aufgebrochen ist um einen geeigneten Ort zu finden, an dem er eine neue Generation von Drachenreitern ausbilden kann. Seitdem muss er sich vielen verschiedenen Aufgaben stellen: Einen riesigen Drachenhorst bauen, Dracheneier beschützen und mit kriegerischen Urgals, stolzen Elfen und eigensinnigen Zwergen zurechtkommen. Doch da eröffnet ihm eine Vision der Eldunarí unerwartete Besucher und eine spannende Legende der Urgals neue Perspektiven.

Meine Meinung:

Es ist jetzt einige Jahre her, dass ich mit Eragon und Saphira viel Zeit verbracht habe und ein tolles Abenteuer erleben durfte. Umso mehr hat es mich gefreut, endlich wieder nach Alagaësia aufbrechen zu dürfen.

Ich finde die drei Geschichten sehr interessant, wobei sich dieses Buch nicht liest wie eine Ansammlung von Kurzgeschichten. Ich würde es eher als drei Geschichten, die in einer größeren Geschichte verpackt sind, sehen.

Eine jede Geschichte hat so seinen Reiz, doch am interessantesten finde ich die mit der Gabel, wobei auch die mit der Hexe Angela sehr gut gelungen ist. Vielleicht gefällt mir die Gabel so besonders gut, da Murtagh mit von der Partie ist. Ich konnte ihn schon in den Büchern vorher, sehr gut leiden. Angela war mir zwar immer schon etwas suspekt und ganz besonders Elva, empfinde ich als ganz schwierigen Charakter.

Die dritte Geschichte, die von einem Drachen mit dem Namen Vermund handelt, hat mir zwar auch recht gut gefallen, aber konnte mich nicht so packen wie die beiden anderen zuvor. Ilgra, die Tochter des Oberhaupts ihres Stammes, musste in jungen Jahren miterleben, wie der Drache das Dorf zerstört hat und ihr den Vater genommen hat. Seitdem terrorisiert er immer wieder das Dorf, so dass die Einwohner immer in Angst leben. Ilgra hat Rache geschworen und übt sich in Geduld obwohl es ihr sehr schwerfällt zu warten, bis sich ihr die Gelegenheit ergibt, sich zu rächen.

Mein Fazit:

Drei neue Geschichten aus Alagaësia, die mich wieder fasziniert haben und sicher auch Fans von Eragon faszinieren werden!

5 von 5 Emmis

Club der magischen Dinge – Folge 1: Magie liegt in der Luft – Die DVD zur TV-Serie von Edel Germany GmbH

Die Bildrechte liegen bei Edel Germany GmbH

  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: EDEL
  • Erscheinungstermin: 1. Februar 2019
  • Spieldauer: 60 Minuten

Inhalt:

1. Ein magisches Missgeschick
Die 16-jährige Kyra lebt das Leben eines ganz normalen Teenagers, bis ihr Leben durch ein unvorhergesehenes Ereignis völlig auf den Kopf gestellt wird. Bei der Berührung eines alten Buchs wird sie plötzlich von magischer Energie durchflutet und kann auf einmal all die sonst unsichtbaren magischen Dinge sehen, von denen die Welt um sie herum erfüllt ist. Kurz darauf stellt sich auch noch heraus, dass sie über magische Kräfte verfügt. Kyra wurde zu einer Fee! Sie entdeckt, wie viele Feen und Elfen unerkannt unter den Menschen leben und wird freundlich von dieser Gemeinschaft aufgenommen. Sie darf sogar am Unterricht für magische Kräfte in der geheimnisvollen Bibliothek von Professor Maxwell teilnehmen. Kyra ist fasziniert, muss aber von nun an ihr Leben zwischen zwei Welten aufteilen. Keine leichte Aufgabe. Und dann entdeckt sie auch noch, dass eine Elfe der magischen Welt gar nicht glücklich über ihr Erscheinen ist und sie und ihre neuen Fähigkeiten zu bekämpfen beginnt.

2. Magie liegt in der Luft
Nachdem Kyra durch die Unvorsichtigkeit von Imogen und Lily magische Kräfte erhalten hat, nehmen die beiden sie mit zu ihrem Lehrer, Professor Maxwell, in die Bibliothek der Magie. Der Professor will mehr über Kyra herausfinden. Diese ist verwirrt und flüchtet nach Hause, aber ihre magischen Kräfte lassen ihr keine Ruhe und sie kehrt wieder in die Bibliothek zurück

Meine Meinung:

Die beiden Folgen auf dieser DVD, sind der Beginn einer tollen Serie, voller Magie und Zauberei. Uns konnte diese Serie, von der ersten Minute an begeistern, denn es macht einfach Spaß, Kyra bei ihren Abenteuern zuzusehen.

Imogen und Lily könnten unterschiedlicher nicht sein, aber ich hatte trotzdem das Gefühl, obwohl sich Elfen und Feen nicht ausstehen können, dass sie sich recht gut leiden können. Natürlich würden sie es niemals zugeben, ganz besonders Imogen ist weniger umgänglich und sie behandelt Kyra nicht besonders gut. Sehr sympathisch finde ich Professor Maxwell, denn er hat etwas Besonderes an sich und auch seine Art wie er mit allen umgeht ist einfach toll. Dabei wirkt er für alle “Normalen”, wie ein typischer Buchhändler.

Ich finde, dass diese Serie ihren ganz eigenen Charme hat, wenn das ganze Thema auch nichts neues ist, wurde es doch recht gut umgesetzt. Es lohnt sich aber nicht nur für Kinder, sondern für die ganze Familie.

Mein Fazit:

Der Anfang einer tollen Serie, voller Magie und Zauberei! Ein Fernsehspaß für die ganze Familie!

5 von 5 Emmis

Duden Leseprofi – Ein Kaugummi für die Mumie, 1. Klasse von Christian Tielmann

 

  • © Fischer Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
  • Verlag: FISCHER Duden Kinderbuch; Auflage: 1 (27. Februar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrator: Alexander von Knorre
  • ISBN-13: 978-3737333962
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren
  • Preis: 7,99 Euro

Zum Shop: Link!

Verlag auf Facebook: Link!

 

Meine Meinung:

Seit unsere Tochter lesen kann, verschlingt sie immer mehr Bücher und das mittlerweile in Rekordzeit. Die Mumie wollte sie mir an einem Abend vorlesen und hat es dann auch getan. Natürlich muss ich noch mit ins Buch schauen um schwierigere Wörter mit ihr gemeinsam zu lesen, aber generell klappt es sehr gut und schon ziemlich flüssig.

Jo macht mit seiner Klasse einen Ausflug ins Museum und hat verbotenerweise Kaugummis dabei. Laut Packung sind sie so scharf, dass sie Tote erwecken. Praktischerweise geht es im Museum um das Alte Ägypten und dort wird in einem unachtsamen Moment eine Mumie erweckt. Was für ein Abenteuer – das fand auch meine Große, die die Profifragen richtig beantwortet hat und mit dem Lesezeichen gleich sehen konnte, ob sie alles wusste.

Zusätzlich ist das Buch bei Antolin gelistet und ihre Klasse nutzt das Programm, so dass sie ihre privaten Bücher dort ebenfalls angeben und dort das passende Quiz starten kann.

Ägypten und vor allem die Mumie haben ihr so gut gefallen, dass sie unbedingt in so ein Museum möchte (sie war mit uns schön öfter im Römermuseum).

Fazit:

Wenn ein Erstleserbuch so begeistert, dass meine Tochter die Abenteuer selbst erleben möchte, dann hat es volle Punktezahl verdient. Tolle Schriftgröße und Profifragen!

5 von 5 Emmis